09.05.11 09:29 Uhr
 477
 

Hoyerswerda: Zwölfjähriger stürzt aus neunter Etage eines Wohnhauses in den Tod

Eine Mutter aus Hoyerswerda hat wohl gestern den traurigsten Muttertag gehabt, den man sich nur vorstellen kann. Ihr zwölfjähriger Sohn ist am Freitag aus dem Fenster im neunten Stock eines Wohnhauses in den Tod gestürzt.

Der Junge litt an frühkindlichen Autismus. Die Mutter sagte: "Wenn er nichts zu tun hatte, legte er sich manchmal einfach nur ins Bett. Ich war in der Küche, schaute alle paar Minuten nach ihm, wie immer. Denn manchmal kriegt er auch seine Ticks, läuft dann irgendwo hin."

Als die Mutter am Freitag gegen 17:30 Uhr nach ihrem Sohn schaute, war das Bett leer. Die Mutter suchte den Jungen und bemerkte dabei das offene Fenster im Hausflur. Sie lief nach unten und fand ihren toten Sohn vor der Haustür.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, tot, Autismus, Hoyerswerda
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2011 12:12 Uhr von nostrill
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
man das ist echt bitter.
Kommentar ansehen
09.05.2011 20:31 Uhr von Lustikus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
das soll jetzt: keine Verurteilung sein eher ein Tip:

es gibt abschließbare Hebel für Fenster...
Kommentar ansehen
10.05.2011 02:04 Uhr von ausnahmefall
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Lustikus: Tja, Tipp an der falschen Stelle angebracht. Laut Quelle waren an den Fenstern Fensterschlösser. Aber ein 12jähriger ist trotz Autismus in der Lage ein Fensterschloß zu öffnen. Was soll man denn sonst noch machen? Anketten? Geht halt einfach nicht...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?