09.05.11 09:11 Uhr
 22.279
 

Frankfurt: Türsteher prügeln Disco-Besucher tot

In Frankfurt am Main haben drei Türsteher der Discothek "U60311" einen 31-jährigen Disco-Besucher so verprügelt, dass er an seinen schweren Verletzungen starb.

Zeugen sagten aus, dass der Mann gegen 6.30 Uhr an den Tresen ging. Plötzlich wurde der Mann aus nicht geklärtem Grund von einem der Türsteher attackiert. Danach kamen zwei weitere Türsteher dazu. Gemeinsam schlugen sie auf den 31-Jährigen ein.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo ihm in einer Notoperation Teilbereiche der Leber, der Milz, des Dünn-sowie auch des Dickdarms entfernt werden mussten. Drei Tage später starb er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Besucher, tot, Disco, Türsteher
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

87 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2011 09:17 Uhr von SmittyWerben
 
+77 | -13
 
ANZEIGEN
krass: das sind so leute aus einem möchtegern hip hop Musikvideo. von sonem "Haftbefehl"

ALso wer die mal ohne Pixel sehen will http://www.youtube.com/...



[ nachträglich editiert von SmittyWerben ]
Kommentar ansehen
09.05.2011 09:32 Uhr von bono2k1
 
+111 | -11
 
ANZEIGEN
@Smitty: Wie findet man nur solche Untermenschen-Videos???
Kommentar ansehen
09.05.2011 09:33 Uhr von Reinhard9
 
+144 | -32
 
ANZEIGEN
Bin schon gespannt, was dabei rauskommt: .
.
.
Täter: "Herr Richter, dass war nicht beabsichtigt!"
Richter: "Aber wieso haben sie zu dritt auf ihn eingeschlagen?"
Täter: "Boah Alta! Der hat uns beim reingehen angeschaut. Das Oper!"
.
.
.
.
Rechtsanwalt: "Herr Richter, die Angeklagten hatten eine schwere Kindheit und wurden von ihren Mitschülern immer gemobbt!"
Richter: "Aha, dann können wir natürlich mildernde Umstände geltend machen."
Kommentar ansehen
09.05.2011 09:39 Uhr von w0rkaholic
 
+80 | -9
 
ANZEIGEN
Ja ganz toll, als Türsteher, die eigentlich zum: Schutz der Leute da sind! Eine unfassbar feige Tat, egal was das Opfer getan hat oder haben soll!

Ich hoffe, das Gerät nicht in Vergessenheit und der Laden kann zumachen! Da sollte niemand (!!!) mehr hingehen, kein DJ und erst recht kein Besucher! Der Betreiber oder wer auch immer diese Leute als Türsteher eingestellt hat gehört wegen Beihilfe mitangeklagt.

Und hoffentlich bleiben die mutmaßlichen Mörder bis zur Verhandlung in U-Haft (anschließend sowieso), micht kotzt es regelrecht an wenn ich nach ein paar Tagen lesen muss, dass solche "Menschen" wieder auf freiem Fuß sind!

[ Nachtrag ]
Hier eine Zusammenfassung auf der Seite des U60311:
http://www.u60311.net/

[ nachträglich editiert von w0rkaholic ]
Kommentar ansehen
09.05.2011 09:40 Uhr von bono2k1
 
+65 | -8
 
ANZEIGEN
Typen wie in diesem Video Sowas muss man doch entsorgen...allein schon wegen der Hygiene an sich...
Kommentar ansehen
09.05.2011 09:44 Uhr von Ravenheart76
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Das ist keine News, das ganze ist schon letzte Woche passiert. Schlimm genug.
Hier findet ihr den Kommentar des Clubs. http://www.u60311.net/

Und hier der Artikel in der FAZ mit Datum 02.05.2011:
http://www.faz.net/...~E43A62D2F39A04C8489C2CA96ACC8BB01~ATpl~Ecommon~Scontent.html
Kommentar ansehen
09.05.2011 09:45 Uhr von xyr0x
 
+41 | -8
 
ANZEIGEN
diese unprofessionellen Türstehe gibt es hier in Bayern und Thüringen auch... Meistens sind das Hobbytürsteher in gut besuchten Diskotheken. Ich bin nicht rassistisch oder sonst irgendwie... [editiert]

P.S. Ich habe auch keine Vorurteile... Es fällt mir hier nur sehr krass auf. Denn eine Diskothek ohne schlägernde pubertären Kindern gibt es hier nicht sehr oft zu sehen :-)


Ich bin für eine strickte Regelung inkl. direkte Ausbildungspflicht für Security Angestellte.
Kommentar ansehen
09.05.2011 09:45 Uhr von Azureon
 
+60 | -2
 
ANZEIGEN
Also Aggro.tv passt schon wenn ich mir das Video ansehe, da kriege ich wirklich Aggressionen wenn ich solche selbstdarstellerischen Vorzeigeprolls sehe.

Einfach ekelhaft was heutzutage frei rumlaufen darf.
Kommentar ansehen
09.05.2011 09:49 Uhr von Ravenheart76
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@xyr0x: Die "Ausbildungspflicht" gibt es. Nennt sich Unterweisung nach §34a GewO. Theoretisch sollte die auch jeder Security-Mitarbeiter haben. So angeblich auch in diesem Fall. Das Nichteinhalten dieser Regelung wird schwer bestraft. Interessieren tut es unterm Strich niemanden. Kontrollen sind selten und meist mit Vorankündigung.
Und wenn die Securitys direkt bei der Disco angestellt sind (war im U60311 nicht(!) der Fall), dann brauchen die diese Unterweisung gar nicht.
Da gibts noch viel zu tun in der Branche. Bin selbst dort in leitender Position tätig und erlebe das tagtäglich.
Kommentar ansehen
09.05.2011 09:53 Uhr von f4ke
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Traurig! Es ist schade, dass ein legendärer Club wie das U geschlossen werden muss. Ich kann nicht verstehen, wie man solch zwielichtiges Personal einstellen kann. Die Türsteher heutzutage sehen ohnehin schon aus, als kämen sie aus dem 0815-Fitnesscenter um die Ecke. Es ist kaum eine Konversation möglich, geschweige denn Potenzial vorhanden, um einen Streit zu schlichten..

Und dank den hochbegabten, einfühlsamen und stark sozial angehauchten Politikern ist die einzige Möglichkeit das U60311 zu schließen-.-

R.I.P.
Kommentar ansehen
09.05.2011 09:58 Uhr von Hirnfurz
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Na Klasse: "Fest steht: Im Zuge dieser gewalttätigen Auseinandersetzung verlor Lee John das Bewusstsein. Danach wurde er von den Türstehern vor die Tür getragen, dort liegen gelassen und erst nach einigen Minuten von seiner Lebensgefährtin aufgefunden."

Zitat von der Seite der Disco. Also Totschlag, unterlassene Hilfeleistung. Wie kann man einen Menschen so wie ein Stück Müll liegen lassen, noch dazu wenn man das selbst zu verantworten hat?

Drecksbande, aber wie aus der Stellungnahme hervorgeht waren das keine Mitarbeiter der Disco und der Security Firma wurde sofort gekündigt. Sehr gut!

Ich hoffe nur (aber ich befürchte, dass es bei der Hoffnung bleibt), dass die Schläger lange lange das Tageslicht nicht mehr sehen werden!!!
Kommentar ansehen
09.05.2011 10:07 Uhr von Ravenheart76
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
@f4ke: *Die Türsteher heutzutage sehen ohnehin schon aus, als kämen sie aus dem 0815-Fitnesscenter um die Ecke. Es ist kaum eine Konversation möglich, geschweige denn Potenzial vorhanden, um einen Streit zu schlichten..*

Mit Verlaub, das ist Unsinn.
Meine Leute sehen nicht aus wie aufgepumpte Kleiderschränke, und Vorstrafen hat auch keiner davon. Die können sogar richtig reden (teilweise sogar mehrsprachig).
Deine Aussage ist so stark verallgemeinernd, dass geht gar nicht. Ja, es gibt solche Typen wie du sie beschreibst immer noch. Leider. Aber sie werden weniger. Auch weil die Betreiber mittlerweile gerafft haben, dass gutes Personal an der Türe kostet.
Kommentar ansehen
09.05.2011 10:15 Uhr von f4ke
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@Ravenheart76: Sorry, aber ich habe noch keine Vorzeige-Türsteher kennengelernt. Da kommt kein "Hallo" am Eingang und immer nur grimmige Blicke.
Von Vorstrafen war nie die Rede!

Habe oft genug mitbekommen, wie einfach geschubst oder geprügelt wird..

Ist eben mein Bild zu diesem, meines Erachtens, sehr problematischen Umgang mit Sicherheitspersonal..


"Auch weil die Betreiber mittlerweile gerafft haben, dass gutes Personal an der Türe kostet. "

Achja, und ein Menschenleben ist weniger wert???

[ nachträglich editiert von f4ke ]
Kommentar ansehen
09.05.2011 10:16 Uhr von sabun
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
U60311: kann zumachen. bitte merkt euch auch den namen (Alexander Eger?) des besitzers. der wird wieder eine disco eröffnen. dasselbe vorfall möchte ich nicht noch einmal lesen wollen.
wenn es türken sind (die türsteher!) drei gegen einen, was für eine ehre ist das?
Kommentar ansehen
09.05.2011 10:19 Uhr von xyr0x
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Ravenheart76: @Ravenheart76
Die Pflicht ist mir bekannt, aber der Großteil hier im Umkreis ist auf 400 Euro Basis als Hobbytürsteher direkt bzw. bei einer kleinen Subtochter der Discothek angestellt.

Leider sehen die dann auch noch wirklich so aus wie aus der 0815 Muckibude inkl. der 5 Euro Bomberjacke aus eBay.

Aber es gibt hier auch ordentliche Security Firmen im Umkreis (aber nicht vor den Diskotheken hier.)

Die Kontrollen müssten tatsächlich schärfer sein.
Kommentar ansehen
09.05.2011 10:20 Uhr von Aeskulap
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Ravenheart76: Du hast aber vergessen, dass man als Türsteher, bei einer gastgewerblichen Discothek offiziell nur mit bestandener Sachkundeprüfung tätig sein darf. Die Unterrichtung nach §34a GewO reicht dafür nicht aus. =)

Ich habe die Sachkundeprüfung selber im Juni vor mir, aber nicht um an der Türe zu stehen...(Citystreife/Prüfdienst)
Kommentar ansehen
09.05.2011 10:34 Uhr von w0rkaholic
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@Alle: Selbstverständlich gibt es vernünftige Türsteher! Zum Beispiel Michael Kuhr.

http://www.youtube.com/...

Der bildet seine Leute auch entsprechend gut aus, vor dem Mann kann man nur seinen Hut ziehen. Als ehemaliger Kickbox-Weltmeister wird er auch körperlich in der Lage sein, sich zu wehren. Nur solche Leute wie Herr Kuhr arbeiten (völlig zu recht) eben nicht für 8,- EUR die Stunde an der Tür! Der verdient gutes Geld und hat es daher auch nicht nötig, sich auf irgendwelche kriminellen Geschichten einzulassen. Oder um es auf den Punkt zu bringen:

If You pay peanuts, you get Monkeys!
Kommentar ansehen
09.05.2011 10:40 Uhr von Marlemann
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die Originale Stellungnahme ist ja wohl das geilste :

"[...] ein Türsteher von dem Gast mit einer Glasflasche getroffen [...] Andere Zeugen können sich an den Angriff mit der Flasche nicht erinnern."

http://u60311.net/...

Mir fällt zu solchen Vorfällen einfach nichts mehr ein =-O
Kommentar ansehen
09.05.2011 11:02 Uhr von Ravenheart76
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@f4ke, @ Aeskulap: @f4ke:
Nur weil es dein Bild ist, heißt es nicht, dass es automatisch richtig ist. Es ist schon traurig genug, dass es noch genug Betreiber gibt, die für kleinstes Geld Leute haben wollen. Noch viel trauriger ist, dass sie die auch noch finden.
Und ein Menschenleben sollte einem Disco-Betreiber schon ein wenig mehr wert sein als 8 €/Std. Wer vernünftiges Personal will, muss dafür bezahlen. Und bei vernünftigem Personal passiert sowas nicht.

@Aeskulap:
Nicht vergessen, nur verwechselt im Eifer des Gefechts. Das passiert, wenn man liest, gleichzeitig schreibt und nebenbei noch telefoniert. :) Danke für die Richtigstellung.
Kommentar ansehen
09.05.2011 11:04 Uhr von Reinhard9
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Der Schuppen ist nicht unbekannt: Die Stadt Frankfurt hat dem Betreiber gekündigt.

http://www.welt.de/...
Quelle: "Es könne zwar sein, dass die fristlose Kündigung beim Gericht scheitere, weil die Richter die Gründe der Stadt als nicht ausschlaggebend ansähen. Dann werde aber eine ordentliche Kündigung zum Jahresende auf jeden Fall greifen."

http://www.reporter.grenzradio911.de/...
Quelle: "Der Club war im Jahr 2002 bereits vorübergehend geschlossen worden. Bei einer Razzia hatte die Polizei größere Mengen Aufputschmittel sichergestellt. Damals wurde auch gegen mehrere Türsteher wegen Drogenhandels ermittelt."

Weitere Infos:

- Türsteher Antanasios G. (35) sitzt in U-Haft
- Türsteher Ömer H. (29) sitzt in U-Haft
Kommentar ansehen
09.05.2011 11:05 Uhr von Costaa
 
+1 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.05.2011 11:09 Uhr von meks3478
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@Costaa: Alter die haben da einen halb tot im Dreck liegen lassen. Und dann ist der auch noch gestorben eventuell noch weil er keine sofortige Hilfe bekommen hat.
Kommentar ansehen
09.05.2011 11:12 Uhr von f4ke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blubbla: @Ravenheart76:
Aber weil es mein Bild ist, wird sich´s durch geschriebenes nicht ändern. Wie gesagt, hab´s selbst erlebt...

@w0rkaholic:
Einen wie den hab ich noch nie in echt vor nem Club stehen sehen. Höchstens vor "gehobenen" Schuppen..
Kommentar ansehen
09.05.2011 11:13 Uhr von Antragon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vermutlich geben die als Grund an, dem 31 jährigen nur eine Abreibung erteilt haben zu wollen. Der Richter argumentiert dann sein mildes Urteil damit, dass die "Abreibung" aus dem Ruder gelaufen ist... Kennt man ja aus einem Fall, der sich jüngst ereignete: wo das Opfer auch von drei jungen Männern so sehr verprügelt wurde, dass es an den Folgen der Verletzungen verstarb. Urteil seinerzeit war, wenn ich mich jetzt recht erinnere, drei Jahre auf Bewährung...

Grüße, Antragon
Kommentar ansehen
09.05.2011 11:16 Uhr von Costaa
 
+1 | -23
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/87   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
Parfümerie-Kette Douglas zieht sich komplett aus Türkei zurück
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?