09.05.11 09:09 Uhr
 97
 

Neues Zentrum für Herzinsuffizienz öffnet in Würzburg seine Pforten

In Würzburg am Würzburger Universitätsklinikum eröffnete am vergangenen Freitag ein neues Zentrum für Herzinsuffizienz. Dort werden in Zukunft rund 120 wissenschaftliche Mitarbeiter tätig sein und sich auf die Untersuchung und Versorgung von Herzinsuffizienz-Patienten spezialisieren.

Das Zentrum wird innerhalb der nächsten fünf Jahre vom Bundesforschungsministerium mit 24,5 Millionen Euro gefördert. Bei einer Herzinsuffizienz schlägt das Herz nicht stark genug, sodass der Körper nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt werden kann.

Die Herzinsuffizienz entsteht meistens nach einem Herzinfarkt. Das neue Zentrum in Würzburg ist mittlerweile das vierte "Integrierte Forschungs- und Behandlungszentrum" in Deutschland, welches sich auf eine häufig auftretende Krankheit konzentriert. Weitere vier sollen bundesweit noch folgen.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krankenhaus, Herz, Zentrum, Würzburg
Quelle: www.gesundial.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfolgsserie "Stranger Things" beruht auf Verschwörungstheorie über echten Ort
Iran soll für "Game of Thrones"-Hack verantwortlich sein
NRW: Schwarz-Gelbe Koalition schafft Bus- und Bahnticket für Bedürftige ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?