09.05.11 09:09 Uhr
 90
 

Neues Zentrum für Herzinsuffizienz öffnet in Würzburg seine Pforten

In Würzburg am Würzburger Universitätsklinikum eröffnete am vergangenen Freitag ein neues Zentrum für Herzinsuffizienz. Dort werden in Zukunft rund 120 wissenschaftliche Mitarbeiter tätig sein und sich auf die Untersuchung und Versorgung von Herzinsuffizienz-Patienten spezialisieren.

Das Zentrum wird innerhalb der nächsten fünf Jahre vom Bundesforschungsministerium mit 24,5 Millionen Euro gefördert. Bei einer Herzinsuffizienz schlägt das Herz nicht stark genug, sodass der Körper nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt werden kann.

Die Herzinsuffizienz entsteht meistens nach einem Herzinfarkt. Das neue Zentrum in Würzburg ist mittlerweile das vierte "Integrierte Forschungs- und Behandlungszentrum" in Deutschland, welches sich auf eine häufig auftretende Krankheit konzentriert. Weitere vier sollen bundesweit noch folgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krankenhaus, Herz, Zentrum, Würzburg
Quelle: www.gesundial.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?