09.05.11 07:18 Uhr
 185
 

Breidenbach: Heißluftballon blieb bei Landung an 35 Meter hohem Sendemast hängen

Glück im Unglück hatten ein 60- und ein 42-jähriger Franzose in einem Heißluftballon. Als sie landen wollten, drückte sie eine Windböe gegen einen Sendemast.

Dabei verfingen sich die Seile glücklicherweise so, dass sie in 35 Meter Höhe hängen blieben. Ein Polizeisprecher sagte: "Wäre der Ballon ein Stück mehr eingerissen, wären die Männer abgestürzt."

Da die Feuerwehr keine Drehleiter hatte, die die Beiden hätte erreichen können, kletterte ein mutiger Feuerwehrmann den Mast nach oben und konnte den Ballonkorb sichern. Erst dann konnten die Retter die Beiden von einem Hubschrauber aus retten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Meter, Landung, Heißluftballon
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung