08.05.11 11:11 Uhr
 131
 

Universität Würzburg zeigt neue Wanderausstellung zum Grundgesetz

Eine neue Wanderausstellung ist nun in der Universität Würzburg zu besichtigen. Die Schau beschäftigt sich mit der Geschichte des deutschen Grundgesetz, das inzwischen mehr als 60 Jahre alt ist.

Zu besichtigen ist auch ein interaktives Modell, das den Plenarsaal des Bundestags darstellt. Die Ausstellung "60 Jahre Grundgesetz" ist für interessierte Besucher noch bis zum 1. Juni geöffnet.

"Ist es in Zeiten des Internet noch sinnvoll, eine solche Ausstellung zu zeigen? Ich meine ja", sagte der Mitarbeiter der Schulleitung des St.-Ursula-Gymnasium, Harald Retsch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Universität, Würzburg, Grundgesetz
Quelle: www.kanal8.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2011 11:22 Uhr von snowdust
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Grundgesetz-Besichtigung - Ein Tag zum Weinen ? Wo doch heutzutage am Grundgesetz gebogen und verbogen wird, damit es ja paßt, und man ungeniert ins Schlafzimmer und auf den Computer der xx Millionen schauen darf.
Kommentar ansehen
08.05.2011 12:02 Uhr von Klassenfeind
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, Grundgesetz: Nirgend´s auf der Welt wurde so viel in der Verfassung gestrichen und geändert, wie in Deutschland...wärend man in allen anderen Ländern die Gesetze der Verfassung anpasst, passt man in Deutschland die Verfassung den Gesetzen an..


Eigentlich sollte das GG doch unantastbar sein.
Kommentar ansehen
08.05.2011 13:11 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
unser grundgesetz: is wohl der grösste witz der geschichte, freiheit gleichheit blaaablaaa und dann werden trotzdem 40 jahre nur männer zum bund eingezogen (btw. bin ich froh, dass ich weder wehrdienst noch zivildienst geleistet habe)

achja: ich bekenne mich nicht zum grundgesetz, was wollt ihr jetzt machen ihr muschis? meinen immigrationsantrag ablehnen? ach halt: könnt ihr garnicht, bin ja schon seit geburt doitscher (=steuerzahler)

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?