07.05.11 20:06 Uhr
 154
 

Manhatten: Begeisterte Internetuser verfolgten das Schlüpfen eines Falkenbabys

Im New Yorker Manhattan in den USA kam es am gestrigen Freitag live per Webcam zu dem Schlüpfen eines Falkenbabys. Experten erwarteten, dass der kleine Falke erst nach dem Muttertag schlüpft.

"Die Natur hört zum Glück nicht auf Experten", äußerte sich die "New York Times" begeistert. Über den drei Eiern des Großstadt-Falkenpaars Violet und Bobby ist seit Wochen eine Webcam installiert. Internetuser verfolgten begeistert, wie das kleine Falkenbaby sich aus dem Ei gekämpft hat.

Am heutigen Samstag gab es jedoch weniger erfreuliche Nachrichten. Um die Klauen der Falkenmutter Violet hatte sich ein Gegenstand verwickelt und der Fuß schwoll an. Ein Vogelkundler geht sogar davon aus, dass die Mutter daran sterben könnte. Jetzt soll die Falkenmutter gerettet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Baby, Tier, Vogel, Falke
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2011 23:48 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wunder der modernen Technik.

Nun kann man vom heimischen PC aus einem Falken in NY beim brüten zusehen ;)

Danke an Hostmaster für den Direktlink zur Cam.
Kommentar ansehen
10.05.2011 16:11 Uhr von LocNar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Supersüß mal etwas ganz anderes als immer BigBrother- News.

Danke an Hostmaster für den Link und ausnahmsweise wieder mal danke an Crushial für die News.

Siehste Crushial, es gibt noch mehr als Titten auf dieser Welt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?