07.05.11 14:05 Uhr
 4.069
 

Deutsche Post will Porto erhöhen

Seit 14 Jahren hat die deutsche Post die Preise für die Zustellung von Versandware nicht mehr erhöht. Die Preise lägen im unteren europäischem Mittelfeld und nach Kaufkraft ganz klar auf extrem niedrigem Niveau.

Nach den Änderungen der jüngeren Geschichte - der Mehrwertsteuerpflicht für die Post und den Mindestlohn - fordert die deutsche Post nun ihr Recht auf Preiserhöhungen.

Die Entscheidung, einen Antrag bei der Regulierungsstelle zu stellen um die Preise erhöhen zu können, sei aber noch nicht abschließend gefallen. Das würde vom Wettbewerb abhängen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsche, Post, Deutsche Post, Porto
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2011 14:05 Uhr von KingPR
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Das bedeutet ganz konkret: Man wird nen Antrag stellen und zumindest Briefe, Postkarten, Bücher-, und Warensendungen verteuern - schließlich gibt es da überhaupt keine Konkurrenz, da die Post ja das Monopol besitzt. Geile Sache. Das Problem ist keine einmalige, vernünftige Preiserhöhung. Sondern das, wenn die Post erst die Erlaubnis kriegt an der Preisschraube zu drehen, sie es genauso machen wird wie die deutsche Bahn und uns Alle abzocken wird.
Kommentar ansehen
07.05.2011 14:15 Uhr von ZzaiH
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
die post sollte: das genau überlegen - schließlich wird immer mehr post elektronisch verschickt und mit einer portoerhöhung sicher noch mehr
Kommentar ansehen
07.05.2011 14:36 Uhr von Klassenfeind
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Nun,Ja @ über mir: Pakete und Päckchen kann man noch nicht elektronisch versenden, oder ..
Kommentar ansehen
07.05.2011 14:43 Uhr von shathh
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Finde ich in Ordnung: Man muss das Lohndumping nicht auch noch im Postbereich unterstützen.
Kommentar ansehen
07.05.2011 14:52 Uhr von MC_Kay