07.05.11 10:31 Uhr
 261
 

ThyssenKrupp vor Konzernumbau

Der seit drei Monaten amtierende Chef von ThyssenKrupp, Heinrich Hiesinger, startet einen grundlegenden Umbau des Konzerns. Etwa 35.000 Mitarbeiter sind von diesen Maßnahmen betroffen, da unter anderem die Edelstahlsparte abgestoßen werden soll.

In der Edelmetallsparte sollen Optionen für die Weiterführung außerhalb ThyssenKrupps geprüft werden. Dieser Geschäftsbereich leidet unter großen Preisschwankungen. Vor Kurzem wurden hier aber wieder Gewinne eingefahren. Die Pläne für den Edelstahlbereich wurden von Arbeitnehmervertretern begrüßt.

Die Pläne des neuen Chefs übertrafen die Erwartungen des Marktes. Credit Suisse sprach von revolutionsähnlichen Veränderungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, Konzern, Umbau, ThyssenKrupp, Maßnahme, Edelmetall
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2011 14:41 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Edelstahl ist kein Edelmetall!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?