07.05.11 09:56 Uhr
 309
 

Görlitz: Mann ermordete seine ehemalige Freundin wegen eines Trabis

Im Jahr 2009 entdeckten Spaziergänger in einem Steinbruch bei Görlitz ein blaues Fass. Aus diesem Fass ragte die halb einbetonierte Leiche einer Frau. Schnell ermittelte damals die Polizei den Täter. Es war der ehemalige Freund der getöteten 20-Jährigen.

Dieser gab an, dass sich beide immer noch zum Sex trafen, obwohl sie schon einige Zeit auseinander waren. Bei einem Liebesakt mit angeblichem Fesselspiel habe er die Frau ausversehen mit einem Kabelbinder getötet. Daraufhin ließ die Justiz den Mann 2010 wieder frei.

Doch andere Fakten belegten nun einen ganz anderen Tathergang. Der Ex-Freund soll die 20-Jährige mit Vorsatz erstickt haben. Grund für die Tat war allem Anschein nach der Trabi der Frau. Der Täter fälschte nach dem Mord die Unterschrift der Frau auf einem vorbereiteten Kaufvertrag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mord, Freundin, Trabant, Görlitz
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2011 11:36 Uhr von Faceried
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War ja klar. "Unter Verdacht geriet schnell ihr Ex-Freund Steffen S. (22)."

Wie immer.
Kommentar ansehen
07.05.2011 15:45 Uhr von humantraffic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
strafe? "Daraufhin ließ die Justiz den Mann 2010 wieder frei."

dass er sie getötet und halb in ein fass einbetoniert hat war egal oder was??
aus versehen getötet... hatte die kabelbinder um den hals?
Kommentar ansehen
07.05.2011 16:41 Uhr von Ausland
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Grund warum ich die Zone nicht mag: wegen einem Trabi - LOL
sehr schade um die junge Frau...
Kommentar ansehen
08.05.2011 07:32 Uhr von Bartist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach wäre: der Mord wegen eines Porsche oder Ferrari geschehen, dann wäre es dir verständlicher?

Es geht doch nicht um die höhe der Beute sondern um das Delikt!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?