06.05.11 19:41 Uhr
 334
 

Griechenland dementierte Austritt aus Eurozone

Griechenland distanzierte sich von einem Zeitungsbericht. Laut diesem denke das Land über einen Austritt aus der europäischen Gemeinschaftswährung nach.

Finanzstaatssekretär Filippos Sachinidis bezeichnete diese Bericht als falsch. Berichte solcher Art, so Sachinidis weiter, schaden dem Land.

Ebenfalls zurückgewiesen wurde der Bericht von einem Sprecher Jean-Claude Junckers. Aus Kreisen der deutsche Bundesregierung hieß es, dass ein Austritt des Landes nicht anstehe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, EU, Griechenland, Zone, Austritt
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2011 19:49 Uhr von ZzaiH
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
genau: die werden nicht austreten, wer soll denn dann die schulden von ihnen zahlen
Kommentar ansehen
06.05.2011 21:18 Uhr von hofn4rr
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
>> Griechenland dementierte ... <<: bis die <dementierung> gegenstandslos wird vergehen in der regel etwa 1- 2 wochen.

vergleichbar mit den kaum abwendbaren bank- und staatspleiten, wo wenige tage zuvor auch noch in die kamera gelogen wurde das alles in bester ordnung sei =>
Kommentar ansehen
06.05.2011 21:42 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
"
Je weniger ihr Geld wert ist, umso leichter fällt es den Griechen, ihre Schulden zurück zu zahlen."

Keine Ahnung wie das gehen soll, dann hätte die damalige DDR ja super die Auslandsschulden begleichen können.
Griechenland wurden Euro´s geborgt und die Gläubiger wollen die Summe in Euro zurück haben und nicht die Summe in Rubel oder sonstigem Papier.

Problem bei hohen Summen sind die enormen Zinsen die ja nebenbei auch bedient werden müssen.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
06.05.2011 23:38 Uhr von realsatire
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Die DDR hatte kaum Schulden, das war damals Sache der BRD.
Inflation hat aber Vorteile wenn es einem Staat durch Überschuldung schlecht geht. Nur geht das nicht, solange eine Währung nicht alleine in der Hand des Landes liegt.
Ob mit oder ohne Austritt, die Schulden werden nicht annähernd ganz bezahlt werden. Hoffe nur das endlich mal KEIN Rettungsschirm zu Lasten der kleinen Bürger aufgestellt wird, zur "Rettung" der Dividenden der Anleger.
Es muß endlich Schluß damit sein, das Gewinne einkassiert werden ohne Obulus für den Staat und die Allgemeinheit, aber Verluste voll vom Staat ausgeglichen werden plus Gewinnanteile.
Kommentar ansehen
07.05.2011 01:46 Uhr von Bastelpeter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und Irland? dieses arme Land spart sich nun wirklich sprichwoertlich zu Tode, da zuviel des Sparens eine Stagnation der wirtschaftlichen Prozesse nach sich zieht. Man kann das hier recht deutlich sehen. Wenn hier endlich die Wirtschaft in Gang kaeme, koennte ich mir eine Erholung des Landes gut vorstellen ohne dass die Eurozone verlassen werden muesse. Zudem haben die Iren, die aber hier eher die Minderheit sind zuviel Nationalbewusstsein, um sich UK nicht anzuschliessen. Aber ich denke diesbezueglich eher, dass UK Irland in seiner jetzigen Verfassung nicht haben will...
Wenn die Irische Regierung es den Zuwanderen, die ja nun einmal den groesseren Einwohneranteil des Landes stellen es einfacher machen wuerden, ihr Business zu machen, dann waeren die Geschaefte hier zwar nicht mehr so irisch gepraegt, aber der Staat haette genug Einnahmen, um wieder auf die Beine zu kommen. In meinen Augen hat Irland das Potential auf jeden Fall, es muss nur richtig genutzt werden und nicht in Pubs verschleudert werden, sondern in den Ausbau der Infrastruktur mit allem, was da so fehlt, Aufbau von Produktionsstaetten etc. Der Moeglichkeiten gibt es da viele. Nur ein Beispiel: Es gibt in Killarney einen einzigen deutschen Metzger fuer die ganze Umgegend. Warum macht da keiner mit, der in Deutschland nicht mehr auf die Fuesse kommt? Die Antwort meine Bekannten, der Metzgermeister ist: Angst! Er ist ehrlich. Kann seine Angst nachvollziehen. Aber das Risiko ist momentan nicht wirklich gross gerade in dieser Marktluecke.Wenn sowas dann Schule macht, dann verschwinden nach und nach wieder die Arbeitslosen, das Geld kommt wieder in Bewegung, es wird trotz allem gespart, aber auch verdient.Und die beruehmte Irische Mentalitaet bleibt erhalten und macht das Land nach wie vor einladend.
Einfach mal einfache Gedanken, wie es auch gehen koennte.

[ nachträglich editiert von Bastelpeter ]
Kommentar ansehen
07.05.2011 11:39 Uhr von Bastelpeter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Minusgeber: OK, also die Karre aus dem Dreck ziehen--- geht ja nun mal gar nicht. Also doch besser EU aufloesen. Oder was? Dann bekommt eben keiner sein Geld wieder, aber so weit scheint der Tellerrand nicht zu reichen.

[ nachträglich editiert von Bastelpeter ]
Kommentar ansehen
08.05.2011 04:42 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer da wohl wieder gegen den Euro spekuliert Da wirken solche Meldungen natürlich Wunder!
Kommentar ansehen
08.05.2011 21:57 Uhr von ElChefo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was diese Dementis wert sind, wissen wir doch mittlerweile:
Beispiel Portugal:
Erste Meldung: EU warnt vor Finanzproblemen des Landes
Dann: Portugal lehnt Hilfen ab.
...und dann doch: Hilfen werden kleinlaut beantragt.

Gleiches Spiel mit Irland.
Gleiches Spiel mit Griechenland.

Jetzt, wo die Schulden vorerst mal durch die Finanzhilfen gedeckt wurden, ist es doch nur eine Frage der Zeit bis zur Umschuldung - und wenn die Konsequenz einer weiteren Entschuldung der Austritt aus dem Euro ist, dann wird das auch so kommen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?