06.05.11 17:21 Uhr
 13.923
 

Electronic Arts verzichtet in Zukunft auf Spielediscs

Electronic Arts, einer der führenden Spielepublisher weltweit, kündigte heute an, zukünftig komplett auf Spielediscs zu verzichten.

In den nächsten Jahren wird man vollständig auf den digitalen Vertrieb umstellen, da dieser schon jetzt teilweise lukrativer ist als Spiele auf der Disc.

Zudem wächst der digitale Markt derzeit so rasant, dass man sich "in eine voll integrierte digitale Unterhaltungsfirma verwandeln" wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sneak-Out
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Computer, Zukunft, Download, EA, Electronic Arts
Quelle: playfront.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2011 17:36 Uhr von Ich_denke_erst
 
+128 | -7
 
ANZEIGEN
@Suisse: Häähhh?

Die meinen damit dass Du Dir das Spiel selber runterladen und selber brennen musst - und die Anleitung druckst Du auch selber aus. Das ist Gewinnmaximierung den die Spiele werden dadurch sicher nicht biliger. Und das Theater wenn beim runterladen der Download abbricht und Du dann versuchst den Service zu erreichen möchte ich nicht haben. Und was willst Du bei einem Festplattencrash oder einem neuen Computer machen?

[ nachträglich editiert von Ich_denke_erst ]
Kommentar ansehen
06.05.2011 17:41 Uhr von t1mm3r
 
+101 | -3
 
ANZEIGEN
Au ja, das wird lustig. Ich sehs schon wieder, dass die zahlende Kundschaft in die Röhre guckt, wenn der/die Server down sind und der böse Raubmordkopierer gratis und ohne Störung spielen kann..
Kommentar ansehen
06.05.2011 17:47 Uhr von don_vito_corleone
 
+93 | -4
 
ANZEIGEN
Suisse: Glaubst du das selber?

Schon heute werden Steam Server Gefaked um Steam Spiele zu Spielen ohne sie zu kaufen. Das is überhaupt kein Problem.

Und das die Spiele Billiger werden glauben auch nur Naive Idioten.
Kommentar ansehen
06.05.2011 17:48 Uhr von Seridur
 
+3 | -89
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2011 17:49 Uhr von Pmeger
 
+80 | -1
 
ANZEIGEN
CD/DVD Sammlung? Mal ganz davon abgesehen ob das jetzt "gut" oder "schlecht" ist:
Ich finde es trotzdme schön, so manchen Titel Original im Regal stehen zu haben.
Kommentar ansehen
06.05.2011 17:51 Uhr von Jonny0r
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
lol.. raubkopierer abhalten als würde das raubkopierer abhalten.. das sie die sachen nur noch online vertreiben.. lol.. nicht mal ein reiner online kopierschutz hat was gebracht (siehe ubisoft .. assassins creed ect)..

also ich spiel ja wirklich kaum noch spiele, da mir dieser DRM wahn total auf die eier geht und nicht einseh 50eus zu latzen fürn spiel bei dem sie nach 2 jahren die server abschalten! und ich es dann weg werfen darf!

Ich werd jetzt einfach garkeine EA produkte mehr kaufen, bringen eh nur jährliche updates als vollpreis titel!
Kommentar ansehen
06.05.2011 17:52 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+20 | -27
 
ANZEIGEN
wartet... wartet.... wartet: welch interessante spiel hat EA in den letzten Jahren auf den markt gebracht?!

ähm ähm grübel, denk, haare rupf.....


STIMMT!...........KEINS!!!


das letzte EA spiel ist bei mir BF2 gewesen

also WAYNE juckt das, was dieser 0815 Massenvertrieb da macht!
Kommentar ansehen
06.05.2011 18:02 Uhr von DeltaForce0815
 
+42 | -0
 
ANZEIGEN
schnelles Internet vorausgesetzt: Ich gucke jetzt mal in meine Spielinstallation.. Crysis 2 zB ist 7, irgendwas GB groß. Und ich wohne in einem Ort mit DSL 768.. Ich freue mich jetzt schon.

EDIT:
für jemanden mit schnellem Internet ist das vielleicht eine Alternative.. Aber als Ersatz kann ich das nicht gut heißen

[ nachträglich editiert von DeltaForce0815 ]
Kommentar ansehen
06.05.2011 18:05 Uhr von Teladi
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@IYDKMIGTHTKY, Welches Spiel ? MassEffect läuft über Electronic Arts.

Tja, schade der 3. Teil war vorbestellt. doch sollte es nur noch digitall kommen werde ich es mir wohl anderes besorgen...
Kommentar ansehen
06.05.2011 18:25 Uhr von n25
 
+37 | -0
 
ANZEIGEN
böse zungen würden jetzt schreiben
"ich lad eh schon seit jahren die spiele runter.
kein unterschied" ;)
Kommentar ansehen
06.05.2011 18:42 Uhr von Chuzpe87
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich habe so ein Spiel, das ich für ~60€ kaufe, lieber zuhause in der Hand oder im Regal liegen.
Kommentar ansehen
06.05.2011 18:52 Uhr von Winneh
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Suisse, Seridur: Probleme mit Discs? Das ich nicht lache..
Wenn EA komplett auf den OnlineStore und DDL umstellt, werden ihre Verkaufszahlen sinken, so einfach ist das.
Wieso? Weil ein Grossteil der Bevölkerung noch mit < DSL 3000 unterwegs ist und Downloads jenseits der 8GB schlichtweg nervtötend sind.

Lieber eine Disc im Regal, die kann ich auch nach 5 Jahren nochmal rausholen und installieren. Den DL muss man sich entweder irgendwo brennen/speichern (Speicherplatz auweia..) oder das ganze nochmal ziehen. Ganz ehrlich, wenn das EAs Schritt in die Zukunft ist, zieh ich mir die Games woanders - denn ich kaufe Spiele u.a. weil ich auf das tagelange Downloaden keinen bock hab (Dsl 768).

@IYDKMIGTHTKY
Need for Speed, Dead Space 1+2, Crysis 1+2, Dragon Age 1+2, Mass Effect 1+2(+3), Fifa, Bulletstorm..
...und noch einen ganzen Stapel mehr, pick one!
Kommentar ansehen
06.05.2011 18:53 Uhr von CrazyWolf1981
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob das was wird: Grundsätzlich hätte ich ja nix dagegen. Aber das runterladen der Spiele heißt auch wieder, dass dann nur Online Kopierschutz zum Einsatz kommt. DVD Abfrage oder sowas geht dann ja nicht mehr. Dann wird der Kunde weiter gegängelt, es gibt keine Zugaben mehr, und die Preise sind gleich oder steigen auch noch. Aber billiger sind DL Spiele bisher nie wirklich gewesen.
Außerdem wird damit auch der Weiterverkauf verhindert, was den Herstellern ein Dorn im Auge ist. Wenn sich ein Spiel also als schlecht herausstellt, kann man es nur löschen und das Geld ist futsch. Mit DVD ab in eBay damit es wenigstens kein totaler Reinfall ist.
Kommentar ansehen
06.05.2011 18:55 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2011 18:59 Uhr von CinaySebeke
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
für mich der schlechteste spiele hersteller überhaupt!
Kommentar ansehen
06.05.2011 19:24 Uhr von hide
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wird nix mehr von EA gekauft und fertig.
Wenn ich fuer etwas Geld ausgebe, will ich es auch in den Haenden halten koennen und das Recht dazu haben es an einen Kumpel zu verkaufen oder auch zu verschenken und das waere dann wohl nicht mehr moeglich.
Kommentar ansehen
06.05.2011 19:28 Uhr von brainbug1983
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, mal sehen wann sie den Plan überdenken, denn ich denk auch das die Absatzzahlen dann deutlich sinken werden da es in Deutschland wirklich einige gibt die entweder langsame Verbindungen haben oder irgendwie an nen Volumentarif gekoppelt sind, sei es übers Handy-Netz oder sonst was.
Ich vermut eher das das weniger gegen das Kopieren als gegen das gebrauchte Verkaufen gehen soll, vielleicht haben sies eingesehen das es nix bringt zig Millionen in nen neuen Kopierschutz zu stecken, als versucht man wenigstens die Leute davon abzuhalten ihre durchgespielten Spiele wieder zu verkaufen.
Ich werd mir jedenfalls kein Vollpreisspiel zulegen zu dem ich keinen Datenträger bekomm, auch wenn ich die entsprechende Internetverbindung dazu hätte, zumal das lediglich ne Gewinnmaximierung wird, oder glaubt wirklich ernsthaft jemand dran das die eingesparten Kosten an die Spieler weitergegeben werden? Wär das erste mal...

@hide
verschenken wird wohl schon möglich sein, indem man das Ding eben bezahlt und es statt an den eigenen an nen anderen Account gekoppelt wird, aber die Option wirds wohl nur beim kauf geben, nachträglich verschenken wird wohl nicht möglich sein. Ansonsten kann ich deinem Kommentar nur zustimmen...

[ nachträglich editiert von brainbug1983 ]
Kommentar ansehen
06.05.2011 20:49 Uhr von stickerer18
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die guten alten Zeiten Gut, die Zeiten wo EA noch gute Spiele herausbrachte sind sowieso schon vorbei (Schlacht um Mittelerde, NFS-Most Wanted, BFVietnam), aber trotzdem finde ich es schade, weil andere Hersteller folgen werden.
Meiner Meinung nach ist es etwas vollkommen anderes ein Spiel/einen Film nur downzuloaden oder in den Händen zu halten und ins Regal zu stellen.
Man siehts ja auch schon an den Handbüchern, die leider nur noch äußerst selten wirklich ausführlich, schön gestaltet und kreativ geschrieben sind, meistens bekommst du eine PDF auf die Disc. In einem Heftchen zu blättern ist da nicht mal ansatzweise vergleichbar!

[ nachträglich editiert von stickerer18 ]
Kommentar ansehen
06.05.2011 21:13 Uhr von dragon08
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, also keine Games von EA mehr kaufen 1. Meine Bandbreite ist eher schmal

2.Ich verschenke die Games teilweise,was dann nicht mehr möglich ist

3.Wenn STEAM zum Einsatz kommt, gelten die Gesetze des Bundestaates wo STEAM zu hause ist( Wer hat das Geld dort sein recht einzufordern ? )

3 Gangelung des/der User mit Onlinekopierschutz,Server down = Kein Spielen möglich ( Ich meine hier explizit den MP)

4. So bekommt man das Schwarzkopieren nicht unter Kontrolle.Solch ein Kopierschutz wird schnell beseitigt.

Handbücher ? Habe schon lange keins mehr in der Hand gehabt ( in der Schachtel lag schon lange keins mehr)

Ein ordentliches Handbuch+ KEINE Bananensoftware ist der beste Kopierschutz
Kommentar ansehen
06.05.2011 21:40 Uhr von StrammerBursche
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Entrechtung und Verarsche geht weiter: Die Spiele setzen ein Rekordumsatz, nach dem anderen um. Aber trotzdem wird gebetsmühlenartig von den Raubkopien geschwaffelt.

Ich frag mich eig. was der Käufer überhaupt bezahlt und welches Recht er sich mit seiner Kohle erwirbt. Durch die ganze Registrierungsscheiße mit Accounts und dergleichen, kann man das Spiel nach der Benutzung nicht mehr verkaufen. Manche waren ja schon so dreist, dass sogar die Anzahl der möglichen Installationen beschränkt wurde. Ohne Internet geht garnichts mehr. Das Spiel an einen Freund verleihen fällt flach. Wenn man sich die AGBs durchliest(Blizzard z.B) hat der Spieler kurz zusammengefasst seine Kohle zu zahlen und das Maul zu halten, der Hersteller ist zu allem befähigt und kann im Zweifelsfall nach eigenen Regeln und Ermessen, dem Spieler z.B den Account sperren.

Da frag ich mich, wer so dumm ist, um für etwas Geld auszugeben und nicht mal die elementarsten Rechte an seinem eig. bezahlten Eigentum zu haben.
Kommentar ansehen
07.05.2011 01:28 Uhr von WTMReaper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und noch ein publisher der mir nicht mehr ins haus kommt...
naja abgesehn von der dead space reihe fand ich eh keine spiele mehr doll..
Kommentar ansehen
07.05.2011 03:07 Uhr von John-Coffey
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin für die disc´s
Kommentar ansehen
07.05.2011 04:39 Uhr von Twaini
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
neenee: also mir geht es jetzt schon auf den keks wenn meine Frau dieses bekloppte Sims zoggt, erst mal die tatsache das sie ne netz verbindung braucht bei jedme spiele start nervt gewaltig.

Und dann das man es nur auf *hmmm überleg drei rechnern installieren darf, ansonsten bedarf es einer extra freischaltung, haahaa.....kopierschutz hin oder her,mit diesem ganzen scheiss machen sie sich alles kaputt.

Gnaz zu schweigen davon wie oft sie die meldung bekommt es seie keine Orginal CD im Laufwerk, trotz nem heiden geld den wir für den Scheiss ausgegeben haben damit alles Orginal ist.

Ich hab jetzt schon die faxen dicke, sollen sie mal fein umstellen dann kaufen wir nix mehr von dem drecks laden.

Wenn ich mir ein Spiel kaufe will ich es auch auf nem Datenträger zu Hause haben udn wann immer ich will Installieren können, auf welchem rechner es mir gerade beliebt,denn dafür habe ich es bezahlt!

Anstatt ständig alles zu verschlimmern sollten sie mal die Spiele Preise runter setzen,dann hätten sie auch wieder nen vernünftigen Absatz und die Raubkopierer würden sich die Arbeit gar nimmer antun, weil unrentabel für sie.

Aber ich vergaß ja, man muss immer extrem viel Kohle abscheffeln.........tja so ist es überall leider und das ganze funktioniert,weil wir alle dumm genug sidn mit zu machen.
Kommentar ansehen
07.05.2011 07:58 Uhr von SilentPain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich lizenziere meine Games unter zumeist bei steam und ea

hierbei zahle ich nicht sofort, sondern warte bis die die Games heruntersetzen

hat alles so seine vor- und nachteile

wenn man von duke nukem forever die balls of steel edit im regal stehen hat ist das schon geil

andererseits muss ich mir bei steam keine sorgen machen dass cds zerkratzen oder kaputtgehen

aber angesichts der Tatsache dass es u.a. keine gedruckten Handbücher mehr gibt bei gleich hohem preis
zahle ich wie gesagt fast nie zum Einführungspreis (außer elder scrolls 5)

wenn die spieleunternehmen dass eingenommene Geld investieren für hochwertige Games kann ich dass bis zu einem gewissen Maße akzeptieren

[ nachträglich editiert von SilentPain ]
Kommentar ansehen
07.05.2011 09:26 Uhr von Mario1985
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ähmmm: man soll aus Fehlern anderer Lernen, und das Beispiel Sony hat gezeigt, dass dieses Prinzip unmöglich zu beherrschen ist... Unbelehrbar....

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?