06.05.11 14:26 Uhr
 419
 

Gerolzhofen: Polizist wurde bei einem illegalen Autorennen schwer verletzt

Ein Polizist ist bei einem illegalen Autorennen in Gerolzhofen schwer verletzt worden. Ein 22 Jahre alter Autofahrer war bei der Wettfahrt mit einem 23-jährigen Mann in ein Polizeiauto gerast.

Der Polizeibeamte musste schwer verletzt in eine Klinik eingeliefert werden. Der Unfallverursacher blieb ohne Verletzungen.

Der Wagen des Fahrzeugführers erlitt einen Totalschaden. Der Schaden am Polizeiwagen wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Verletzung, Polizist, Delikt, Autorennen, Gerolzhofen
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2011 14:35 Uhr von Iron_Maiden
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Illegale Autorennen: Illegale Autorennen, das kommt nur von diesen Killerfilmen wie 2Fast und Transporter!
Verbietet Killerautofilme!

Ah...eh... oder NfS...
Kommentar ansehen
06.05.2011 17:48 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Solche illegale Autorennen gibt es seit vielen Jahren, die auch immer wieder durch schwere Unfälle gekennzeichnet wurden.

Eine saftige Strafe, 10.000 € und 15 Jahre Fahrverbot und die Zulassungsordnung für solche Fahrzeuge so einschränken, dass diese nur in der Hofeinfahrt rumrollen können.
Kommentar ansehen
07.05.2011 01:51 Uhr von John-Coffey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Übertreib doch...! warum nicht gleich die Todesstrafe ?
Kommentar ansehen
07.05.2011 02:31 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@John-Coffee weil andere Strafen nicht abschreckend sind. Strafen sind dafür gedacht, dass der/die Täter/in bestraft wird und zum Anderen die Straftat nicht nachahmendswert ist. Wenn du ein straffreies Leben führst, dann kann es dir ja egal sein wie hoch die Strafen sind. Du hast ja nicht zu befürchten.
Kommentar ansehen
07.05.2011 04:23 Uhr von vitamin-c
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich muss mal: bin gleich wieder da!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?