06.05.11 13:21 Uhr
 382
 

Datenpanne: Sony sagt Sorry

Nach drei Wochen hat sich Sony-Chef Howard Stringer nun für den Datenklau bei den Playstation-Kunden entschuldigt: "Wir als Unternehmen - und ich persönlich - entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und Sorgen, die aus dieser Attacke entstanden sind."

Betroffene Kunden erhielten eine Entschädigung, die eine Versicherung bis zu einer Million Dollar entspricht. Dies gelte vorerst jedoch nur für amerikanische Kunden.

Bisher weiß das Unternehmen nicht, wie die Cyber-Attacken entstanden sind und wer dahintersteckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sony, Attacke, Entschuldigung, Datenklau, Datenpanne
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2011 14:04 Uhr von bigJJ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: man soll sich bei diesem dienst mit wiedermal allen seine daten registrieren... topziel füpr weitere aktionen von crackern!

dumm dümmer sony
Kommentar ansehen
06.05.2011 14:43 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warumm, wird das aufspüren von Benutzerdaten durch eine externe Firma als Entschädigung angesehen?
Sollte das nicht Service sein, die gestohlenen Daten vor Missbrauch zu schützen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?