06.05.11 13:16 Uhr
 140
 

Brasilien billigt homosexuelle Lebensgemeinschaften

Das oberste Gericht Brasiliens hat mit seiner Entscheidung die Rechte von Homosexuellen im Land gestärkt. Nach dem Urteil werden gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften nun gebilligt.

Zwar sind homosexuelle Ehen noch nicht rechtlich anerkannt, dennoch spricht man von einem Meilenstein: "Dieses ist ein historischer Moment für alle Brasilianer, nicht nur für Homosexuelle", so Marcelo Cerqueira von der Gruppe "Gay da Bahia".

Homosexuelle haben in Brasilien einen schweren Stand. Die Katholische Kirche ist eine starke Kraft in dem südamerikanischen Land und wehrt sich vehement gegen eine Gleichstellung der Homosexuellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Recht, Brasilien, Homosexualität, Sexualität
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2011 14:17 Uhr von Mixuga
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Mawisto: Unglaublich, dass sich Menschen mit minimaler Toleranz gegenüber anderen Lebensvorstellungen zivilisiert nennen dürfen.
Kommentar ansehen
06.05.2011 14:57 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu passt das hier: How Many Gays Must God Create Before We Accept That He Wants Them Around?
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
06.05.2011 17:33 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die katholischen Geistlichen können doch gar nicht gegen Homosexualität sein, die sind doch zum allergrößten Teil auch homosexuell.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?