06.05.11 12:48 Uhr
 242
 

Libysche Rebellen bauen Straßenfahrzeuge für die Kavallerie um

Es hat etwas von "Mad Max", wenn die Rebellen in Libyen ihre Autos zu Kriegsmaschinen umfunktionieren.

Da die Rebellen mit normalen, eigentlich kriegsuntauglichen Pkws gegenüber der libyschen Armee eindeutig im Nachteil sind, müssen sie aus der Not heraus erfinderisch werden.

Ein Reporter der "New York Times" begleitete die Schrauber und war Augenzeuge, wie Teile aus Flugzeugen und Panzern an die Autos geschweißt wurden.


WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Krieg, Libyen, Tuning, Rebellen
Quelle: www.pkwradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2011 12:52 Uhr von RitterFips
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
A- Team: Mir fällt dazu spontan das A-Team ein wenn sie sich für die Kämpfe wappnen
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:52 Uhr von usambara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2011 13:37 Uhr von Visky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nur die russen? deutschland auf auch geliefert und das nicht zu wenig!!!!! das ist ja das perverse!
wer sonst noch weiss ich net aber sicher nicht nur die russen...
(wer wikipedia vertraut ist selber schuld...)

[ nachträglich editiert von Visky ]
Kommentar ansehen
07.05.2011 16:54 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
visky: Dann erklär auch gleich, wie man mit Funk&Führungsausrüstung Menschen umbringt. Ausser es ihnen an den Kopf zu werfen vielleicht...

...das einzige, was vielleicht nennenswert gewesen wäre, was aus Europa kam, waren die paar alten Mirages, einige MILAN-Raketen sowie belgische Gewehre. Kaum soviel Material, das es einen meßbaren Effekt hätte.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?