06.05.11 12:37 Uhr
 284
 

Washington: Schulen erhalten Briefe mit weißem Pulver

29 Briefe mit weißem Pulver als Inhalt weckten bei den Behörden Washingtons Alarm. Die Umschläge gingen an die Schulen der amerikanischen Hauptstadt und erinnerten sofort an die verschickten, tödlichen Milzbranderreger aus dem Jahre 2001.

Inzwischen gibt es Entwarnung, das Pulver sei harmlos, obwohl noch nicht gesagt wurde, um was es sich dabei handelt: "Für Schüler bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr", erklärte ein Feuerwehrsprecher.

Abgesandt wurden die Briefe in Texas und in dem Anschreiben sei auf Al-Quaida verwiesen worden.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alarm, Washington, Al-Qaida, Pulver
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2011 12:54 Uhr von KingPR
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab: als erstes an nen Kokspräsent vom Präsident gedacht :D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?