06.05.11 12:08 Uhr
 3.671
 

Nachts Computerspiele spielen macht depressiv

Bei einer Befragung von 600 Usern des Online-Rollenspiels "World of Warcraft" fand man heraus, dass diejenigen Spieler häufiger an Depressionen litten, die an mindestens fünf Tagen die Woche zwischen 22:00 und 6:00 Uhr das Online-Rollenspiel nutzten.

Interessant ist dabei, dass kein statistischer Zusammenhang zwischen der Spielzeit und den Depressionen gefunden werden konnte, sondern einzig und Alleine die Uhrzeit des Spielens ausschlaggebend war.

Zwei Theorien sind denkbar: Entweder leiden die Spieler an Depressionen, weswegen sich der Schlaf-Wach-Rhythmus in dieser Weise verschiebt, oder die Verschiebung des Schlaf-Wach-Rhythmus bewirkt die Depressionen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Game, Krankheit, Depression, Spielen
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2011 12:08 Uhr von KingPR
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich neige eher zum ersten Gedanken. Habe auch Symptome einer gehemmten Depression und werde erst Abends aktiv. Scheint also nicht ganz untypisch zu sein. Ich spiel aber auch keine oder andere PC - Games ;)
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:21 Uhr von ted1405
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
könnte es könnte aber auch sein, daß die Depressionen überhaupt erst das "nachts spielen" zur Folge haben ...


Fragen über Fragen ... und völlig sinnbefreite Feststellungen.
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:29 Uhr von Hodenbeutel
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
"Zwei Theorien sind denkbar: Entweder leiden die Spieler an Depressionen, weswegen sich der Schlaf-Wach-Rhythmus in dieser Weise verschiebt, oder die Verschiebung des Schlaf-Wach-Rhythmus bewirkt die Depressionen."

Oder: wer an mindestens 5 mal die Woche die ganze Nacht durchzockt hat vermutlich am Tag nichts besseres zu tun als Zu schlafen, also vermutlich: Keine Arbeit, keine Schule, wenig bis keine Freunde und auch sonst kaum ein leben auserhalb der eigenen vier wände... Da ist unzufriedenheit doch vorprogrammiert.
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:57 Uhr von R3plic4tor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Hodenbeutel: Genau so hab ich mir das auch gedacht ^^ Eigentlich logischer. Ich denke hier fehlt das soziale Gefüge in der Gesellschaft bei dieser Studie wie die Spieler überhaupt im RL darstehen.
Kommentar ansehen
06.05.2011 13:08 Uhr von KingPR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: aber wo ist da der Unterschied zu Leuten die tagsüber gamen? Es geht ja explizit nicht um die Spielzeit, sondern um die Uhrzeit. Leute die tagsüber an 5-7 Tagen WoW gamen haben laut der Studie kein erhöhtes Depressionsrisiko. Ich denke zuerst kommt die Depression, dann die soziale Vereinsamung und gleichzeitig die Schlafstörungen.
Kommentar ansehen
06.05.2011 13:19 Uhr von Kacknoob
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinnsstudie Ich hatte auch mal ne Depressive Phase, in der ich mit den Menschen in meinem Umfeld nichts anfangen konnte und mich nur verkrochen habe... ratet mal was ich zum Ausgleich gemacht habe? Erst Everquest und später WoW gezockt.
Kommentar ansehen
06.05.2011 13:34 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute eher, die WoW´ler haben a) keine Freunde mit denen sie tagsüber etwas anfangen können und sie üben b) keinen Job aus, somit haben sie kein Geld um mit Freunden etwas zu unternehmen, weswegen sie nachts durchspielen und tagsüber pennen, was wieder dazu führt, dass man praktisch kein Sonnenlicht abbekommt und keine sozialen Kontakte hat. Sie verkümmern.

Die Leute sind meiner Meinung nach also nicht nur depressiv weil sie WoW spielen, sondern spielen WoW weil sie depressiv sind; aber weil sie WoW spielen, werden sie im Laufe der Zeit noch depressiver. Ihnen sollte man aber dringend nahe legen, sich in ärztlicher Behandlung zu begeben.

Andererseits... die Leute, die tagsüber 12h vorm Rechner hocken und WoW spielen, sind vermutlich nicht besser dran.
Kommentar ansehen
06.05.2011 13:37 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur komisch: dass du in deinem Kommentar gegen die Spekulationen, die du in der der Überschrift angestellt hast wetterst.
Kommentar ansehen
06.05.2011 13:56 Uhr von Flutlicht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Zwischen 22:00 und 6:00: Werden zumindest ab 0:00 oder 1:00 sowieso fast nurmehr diejenigen Zocken, die am nächsten Tag nichts zu tun haben. Ergo: Etwas fehlt (Arbeit, Schule, Studium, etc...) - da kann die Stimmung schonmal kippen...
Kommentar ansehen
06.05.2011 14:11 Uhr von TheInfamousGerman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ohje: Dann bin ich wohl auch gefährdet. Immer wenn ich gegen 3:00Uhr von der Arbeit komme zocke ich zum runterkommen 1-2 Stunden WoW.
Ich fühl mich aber irgendwie alles andere als depressiv.
Kommentar ansehen
06.05.2011 15:17 Uhr von crzg
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@mcmoerphy: behaupte nicht etwas wovon du keine ahnung hast.

ich hatte mal ca. 1 jahr lang so eine phase, wo ich JEDEN tag morgens ins bett bin und abends gegen 22 uhr aufgewacht bin. am Anfang war es irgendwie geil, nur hab ich selber viel zu spät gemerkt was das eigentlich in einem bewirkt wenn man garnix mehr vom tag mitbekommt.

meine freunde wollten mit mir was unternehmen und ich habe noch nichtmal abgesagt, bin nicht ans handy gegangen weil ich ja am pennen war. mit der zeit haben immer weniger versucht mich ueberhaupt zu erreichen und irgendwann niemand mehr, in der zeit hab ich viele freunde verloren.. sonnenlicht = fremdwort gewesen, wenn ich morgens die sonne gesehen hab hat es mich total geblendet und ich hab dann schon die rollos runter gemacht zum pennen.

Des weiteren hat der körper nachts zu ruhen, auch wenn man sich moantelang dagegensträubt, wird der körper sich zwar umgewöhnen aber es nicht akzeptieren.. somit kommt es irgendwann zu schlappheit, verdauungsproblemen usw.. zumindest bei mir damals. man fuehlt sich einfach nurnoch verpeilt und "zermatscht"..

Ein weiterer punkt ist, dass man beim schlafen tagsüber nicht so ruhig schlafen kann wie in der nacht, da allerlei geräusche aus der umgebung kommen am tag. auch wenn man nicht aufwacht, hindert es den körper daran in einen schönen tiefschlaf zu verfallen.

zum thema nachtszocken muss ich @aspartam_gift recht geben, nachts mit freunden im ts hocken und die ganze nacht durchgeeken hat was einzigartiges, kann man mit tagsüber-zocken garnicht vergleichen. es ist allerdings auch gefärhlich weil es schnell zur gewohnheit werden kann und dann oben genannte punkte eintreten..

[ nachträglich editiert von crzg ]
Kommentar ansehen
06.05.2011 16:19 Uhr von Chuzpe87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
2 Theorien sind denkbar .. entweder hartzen die Leute zu Hause rum, weil sie einfach mitten in der Nacht zocken können .. und die 2. Theorie ... ein Computerspiel bestimmt deren Leben .... sie erreichen nichts und merken irgendwann .. "fuck, bin ja schon 40" ...
Kommentar ansehen
06.05.2011 16:39 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jap Nachts Fallout Spielen kann depressiv machen.
Kommentar ansehen
06.05.2011 18:55 Uhr von crzg
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@mcmoerphy: 1. Woher willst du wissen wie alt ICH bin? Außerdem interessiert mich dein Alter nicht, sondern den Beitrag den du geschrieben hast.

2. warum fühlst du dich so angegriffen? Hab ich dich beleidigt? NEIN.

3. Du sagst einfach ohne Argumente das sei alles Quatsch. Ich habe hier mehrere Sachen aufgezaehlt die Fakten sind und deine Antwort ist "Geh zum Psychiater" statt Gegenargumente zu nennen warum meine aus deiner Sicht nicht stimmen. Sehr weise und erfahren von dir.

4. Du schreibst "dann müssen ja alle Nachtschichtler depressiv werden". Damit hast du nicht Unrecht, es gibt sehr viele, bei denen ständiger Schichtwechsel zu Depressionen führt. Ich kenne selber 2 solcher Fälle privat.

[ nachträglich editiert von crzg ]
Kommentar ansehen
06.05.2011 21:53 Uhr von StrammerBursche
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Kacknoob: Als Anti-Depressiva hast du dir also selber ein MMORPG verschrieben und bist danach wieder ein glücklicher Mensch geworden. Was war das denn der Anlass für diese "Depressionen"? Einsetzen der Pubertät?

Dein Nick scheint sehr gewählt zu sein.
Kommentar ansehen
06.05.2011 22:49 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: und bei guildwars auch nicht besser kann da dran liegen weil man sich irgendwann erinnert das einige jetzt mit ner freundin im bett liegen und mans elber nur am zocken ist ^^
Kommentar ansehen
06.05.2011 23:23 Uhr von Brotmitkaese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das liegt nicht: am Schlaf-Wach-Rhythmus!

Das liegt eher daran, das die Server von WoW Nachts nicht so Stark Bevölkert sind wie Tagsüber, das hatt zur Folge das es Nachts viel schwieriger ist andere User zu finden um z.B. eine Instanz(Level) erfolgreich zu meistern!!

Wenn du so 2 std warten musst für solch eine Instanz und dann auch noch mittendrin einer abhaut und du wieder ne stunde warten musst...macht das halt depressiv :)
Kommentar ansehen
06.05.2011 23:51 Uhr von fandango
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grad dieses spiel ist so zeitintensiv das manche leute auch dazu neigen die zeit einfach zu vergessen im warn der "mission". ich denke es ist egal ob man nachts oda tagsüber zockt es geht um die generelle spielzeit und dadurch enstehende vereinsamung.
Kommentar ansehen
07.05.2011 02:04 Uhr von Hallominator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Ich zocke auch viel ab 22 Uhr, weil ich dann erst wirklich Zeit habe^^
Aber soweit ich weiß, macht mich das nich depressiv, sondern müde, was teilweise gleiche Symptome erzeugen kann.
Oder die Dauermüdigkeit tagsüber dann macht einen mit der Zeit depressiv, aber das Spiel is es denke ich definitiv nicht.
Kommentar ansehen
07.05.2011 02:11 Uhr von TrancemasterB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: WoW= Depris

Hab ich ja glück gehabt....
Kommentar ansehen
07.05.2011 11:39 Uhr von unomagan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also: auf Lan-Partys war das irgendwie umgekehrt. 2 Uhr nacht, dann wurde es erst lustig :)

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?