06.05.11 11:44 Uhr
 172
 

New York: Tierköpfe aus Bronze - Solidarität für verschollenen Ai Weiwei

In New York wurde vor dem Plaza Hotel eine Installation des inhaftierten und seitdem verschollenen chinesischen Künstler Ai Weiwei präsentiert, die eine Solidaritätsbekundung mit dem Aktivisten demonstrieren soll.

Bürgermeister Bloomberg eröffnete seine Rede mit sorgenvollen Worten: "Es ist beunruhigend, dass wir nicht wissen, wo er ist und wann er freigelassen wird." New York sei immer ein Hafen für Menschen, die woanders keine Menschenrechte haben. Auch Weiwei hatte jahrelang in New York gelebt.

Die Installation "Circle of Animals/Zodiac Heads" zeigt bronzene Tierköpfe aus der chinesischen Astrologie, die allesamt auf einem Marterpfahl aufgespießt sind.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: New York, vermisst, Solidarität, Ai Weiwei
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Übermalung von legendärem "5Pointz"-Graffiti war illegal
New York: Polizisten vergewaltigten angeblich Frau in Dienstwagen
Terroranschlag New York: US-Präsident Trump fordert Todesstrafe für Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?