06.05.11 11:38 Uhr
 6.811
 

US-Homeland-Security: Mozilla sollte Firefox Add-On entfernen

Die United States Immigration and Customs Enforcement (ICE) hat vor einiger Zeit im Rahmen ihres Vorgehens gegen Filesharing einige Domains sperren lassen. Wenn man deren Adresse eingibt, sieht man nur eine Nachricht von ICE.

Doch nun musste die ICE einsehen, dass eine Sperrung solcher Seiten nicht mit deren Ende gleichzusetzen ist. Diese Domains tauchen unter anderen Namen auf anderen Servern wieder auf. Allerdings dauert es eine Weile, bis diese Domains wieder bekannt werden.

Doch für den Firefox gibt es ein Add-On, welches dieses Problem löst. "MAFIAA Fire" leitet den Nutzer nach dem Ende einer Domain automatisch auf die neue Webseite um. ICE verlangte nun von Mozilla dieses Add-On zu löschen. Da es dafür aber keine rechtliche Grundlage gibt, lehnte Mozilla ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Firefox, Mozilla, Security, Piraterie
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2011 13:04 Uhr von George Taylor
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
"Doch nun musste die ICE einsehen, dass eine Sperrung solcher Seiten nicht mit deren Ende gleichzusetzen ist."

Sagt mir jetzt bitte nicht, daß die wirklich so naiv waren und das wirklich geglaubt haben. Bitte sagt, daß das nicht der Fall ist...

-.-
Kommentar ansehen
06.05.2011 13:12 Uhr von JesusSchmidt
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
wie blöde sind die denn? wenn die gegen irgendwas rechtlich vorgehen wollen, sollten sie ersteinmal gesetze dafür haben.

und was genau hat der "heimatschutz" mit schwarzkopieren zu tun?

dritte welt usa...
Kommentar ansehen
06.05.2011 15:30 Uhr von Anlex
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Vorgehen gegen Filesharing: Das impliziert meines Erachtens, dass "Filesharing" generell irgendwelche Urheberrecht verletzende Tätigkeiten bezeichnet, was jawohl absoluter Schwachsinn ist.
Kommentar ansehen
06.05.2011 15:58 Uhr von alicologne
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Das war ein Bärendienst, denn nun werden alle nach diesem Plugin schauen um zu sehen ob das gut ist, eine bessere Werbung konnten die nicht bekommen :)
Kommentar ansehen
07.05.2011 06:53 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich stört wenn ich diese News lese,
warum haben wir in D nicht eine oder mehrere solcher Ministerien/Institutionen ?
Deutsche Heimat Sicherheit.
Käme doch gut und man könnte manche Deppen ähm Fachleute aus der Politik dorthin auslagern.
Kommentar ansehen
07.05.2011 13:31 Uhr von kamikeks
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zensursula: das ganze erinnert mich an die tollen stopschilder die im "deutschen"internet eingeführt werden sollten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mindestlohn-Gegner Andrew Puzder von Trump zum Arbeitsminister ernannt
Kurz vor Weihnachten: Amazon-Mitarbeiter streiken in zwei Versandzentren
Batman-Film mit Ben Affleck wird noch vor "Justice League 2" gedreht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?