06.05.11 11:34 Uhr
 3.228
 

Kiffen ist out: Cannabiskonsum rückläufig

Im gesteigertem Gesundheitsbewusstsein sieht man in der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung den Grund für den Rückgang des Tabakkonsums. Und dabei sieht man einen Zusammenhang mit dem sinkendem Cannabiskonsum.

Unter den 12- bis 25-Jährigen hat inzwischen nur noch jeder Vierte nach eigener Aussage bereits Cannabis probiert. 2004 war es noch jeder Dritte.

Häufiger Konsum von Cannabis scheint besonders out zu sein: Nur 3,2 Prozent der Befragten gaben an, häufiger als zehn Mal im Jahr zu kiffen. Auch hier ist der Anteil gegenüber der letzten Erhebung gesunken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Droge, Cannabis, Konsum, Kiffen
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2011 11:34 Uhr von KingPR
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Naja dann bin ich halt jeder 30. - ich bin zwar net andauernd am Kiffen, seh da aber auch nix Schlimmes dran und wenn ich was da hab, dann rauch ichs auch. Aber den Zusammenhang zwischen Rauchen und Kiffen habe ich auch schon festgestellt. Kaum ein Nichtraucher kifft, kaum ein Kiffer ist Nichtraucher (kannte Einen). Und ich habe nur total wenige Leute in meinem Umkreis die rauchen.
Kommentar ansehen
06.05.2011 11:58 Uhr von KnorkeKiste
 
+32 | -7
 
ANZEIGEN
also: ich bin Nichtraucher und kiffe gelegentlich (pur mit der bong)
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:02 Uhr von muhschie
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
kuhl! Dafür ist das wesentlich ungefährlichere Komasaufen in.

Kenne auch viele Nichtraucher die sich gernstens THC geben.
Pur oder per Inhalator. Kakao oder Kekse. Tee ist auch ok.
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:09 Uhr von Koeniglich
 
+12 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:23 Uhr von MC_Kay
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Preis: Ich vermute eher, dass es am Preis liegt und sich die Leute das Zeug einfach nicht mehr so einfach kaufen können.
Einmal mit dem PKW nach Holland bei den Spritpreisen kann das deutlich teurer werden...
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:28 Uhr von KingPR
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
MC_Kay: Wo is das Problem? Fahr Abends nen Bisschen auswärts aus der Stadt raus und guck mal wo Leute rumlaufen ... die ticken alle.
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:34 Uhr von Smoxed
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
haha: Nur 3,2 % im Jahr mehr als zehn mal?
Sorry aber das is doch wohl nen Witz.
Ich bin kein Befürworte von Cannabis aber es sind
definitiv mehr ^^ Allein bei uns in der City könnte man jeden 2. Jugendlichen durchsuchen und er hätte was dabei.
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:42 Uhr von Smoxed
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
naja: ich würde nicht so weit gehen und jeden Kiffer als blöd bezeichnen. Ich kenne sehr viele Leute von beiden Seiten und ich muss sagen, die rauchfreien sind nicht unbedingt heller im Kopf xD Tut sich eigentlich nix. Alle gleich beschränkt :D
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:43 Uhr von Kappii
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Smoxed: Dafür führt die Bundeszentrale ja Studie durch, damit die Ergebnisse Objektiv und vergleichbar sind und nicht so ein WischiWaschi wie "Allein bei uns in der City könnte man jeden 2. Jugendlichen durchsuchen und er hätte was dabei. "
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:46 Uhr von Smoxed
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Kappii: Mal im Ernst. Was glaubt ihr wieviel % der Kiffer da letztendlich auch zugeben das sies tun? Ich denke das sind wenige.
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:50 Uhr von Kappii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Smoxed: nun gut, dann müsste man zusätzlich eine Studie dazu durchführen wie sich das Verhalten von Kiffern jedes Jahr ändert ob sie zugeben das sie kiffen.

Oder man geht davon aus das sich dieses Verhalten über die Jahre kaum merklich ändert. So oder so sind diese Studie immernoch aussagekräftiger als deine.

[ nachträglich editiert von Kappii ]
Kommentar ansehen
06.05.2011 13:25 Uhr von JesusSchmidt
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja. nur jeder vierte ist dumm genug, das zuzugeben. :-)

"probiert" hat nahezu jeder schonmal. von irgendwelchen strebern oder sozial verkümmerten indivduen mal abgesehen.

der zusammenhang mit dem rauchen ist wesentlich weniger relevant als die bundeszentrale glaubt. zum einen habe ich schon oft genug kiffende nichtraucher gesehen. zum anderen kann man ja auch kekse backen oder tee brauen...
Kommentar ansehen
06.05.2011 13:35 Uhr von machi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erfassung: Sowas wird mit ner Dunkelfeldforschung erfasst.
Du hast 2 Karten, auf der einen steht:
Stimmt dass sie kiffen

auf der anderen
Stimmt es dass sie nicht kiffen

Man antwortet wahrheitsgemäß ohne dass derjenige der die Antwort erhält weiß welche Frage gestellt wurde.

Am Ende kann man durch Umdrehen des Baums ermitteln wie hoch der Anteil von "ja ich kiffe" und "nein, ich kiffe nicht"

Es ist also irrelevant wieviel gern zugeben dass sie Kiffer sind.
Auf die selbe Art und Weise erfasst man auch den Anteil von Kinderschändern, usw ..
Kommentar ansehen
06.05.2011 15:37 Uhr von alexoo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ machi: ja!! ahhah. so war das auch mal bei mir. Ich war auf Klassenfahrt in Berlin. Am Brandenburgertor lief dann ein Kameramann und eine !Frau! mit Mikro herum.

Die wollten dann auch interviewen und dazu habe ich mich mit nem Kumpel zur Verfügung gestellt.

Die !Frau! hat hauptsächlich Dinge über Essen gefragt. Also was wir oft essen , was zu Hause gekocht wird , was mein Lieblingsgericht ist und so weiter.

Naja und ´damals´ gab es oft gesundes Essen und selten habe ich Pommes oder Pizza gegessen.

Eines Tages war ich mit meinem Roller unterwegs und wurde von einem Jungen angehalten, der behauptet hat mich im TV gesehen zu haben. Ich fragte was er denn gesehen hat und er meinte nur:" du hast pommes gesagt" oO
Nachdem mir die Folge zugeschickt wurde, habe ich erst überlegt ob es denn die Richtige ist. Man kann nämlich nur noch eine !männliche! Stimme hören die fragte,"was esst ihr so am tag?".

Dann sah man viele Zusammenschnitte von Personen die gesagt haben was sie essen.

"Chinesisch(mein kumpel), pizza bestellen, döner, ! pommes !, ich lasse kochen usw"


,-)

dann sah man viele zusammen


... ganz vom Thema abgekommen ;D .. aber jetzt passts: ich rauch mir einen! bb^^

[ nachträglich editiert von alexoo ]
Kommentar ansehen
06.05.2011 15:39 Uhr von Sneik
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
yippie: Das heißt das die Preise fallen könnten >:-D
Kommentar ansehen
07.05.2011 00:08 Uhr von MatmanG
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Kiffen macht doof? Scheint so als hätten einige Leute hier sich nie mit dem Thema ernsthaft auseinander gesetzt haben. Kiffen macht einiges aber gewiss nicht doof oder dumm.

Ich habe vor 5 Monaten mit dem kiffen aufgehört, nach 18 Jahre dauer Konsum - in die 18 Jahre habe ich 2 kinder gezeugt und groß gezogen und eine neue (Deutsch) Sprache gelernt. Bin in mein Job von der Fließband zum Schichtleiter aufgestiegen. Ich fühl mich nicht dumm.

Hätte ich so oft getrunken (Alkohol) wie ich Cannabis zu mir genommen habe wäre es sicherlich ein andere Geschichte.

Meine gründe damit aufzuhören sind mannigfaltig und tun hier nichts zur Sache. Ich bin dafür das man Cannabis legalisiert es ist weitaus ungefährlicher als Alkohol oder Tabak. Ich könnte wenn ich wollte mit 20€ Alkohol kaufen und mir damit in eine Lebensbedrohlicher zustand versetzen, unmöglich mit Cannabis. Ich rede hier nur von der Rausch zustand (körperliche) nicht Situationen in denen ich mich ins auto sitze oder ähnliches das wäre was völlig anders.

Ich finde es eine Frechheit das unsere Regierungen uns in so eine Sache derart bevormunden.

Legalise it!

[ nachträglich editiert von MatmanG ]
Kommentar ansehen
07.05.2011 10:54 Uhr von Earaendil
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Scho geil der Konsum der ...waaaas????.. 12-25jährigen....wer kifft denn mit 12?????
Find ich schön,wenn der Konsum in dem Alter weniger wird...denn für Jugendliche und Knder ist das wirklich nichts.

Ich glaube,daß weniger gekifft wird,weil andere DRogen billig den Markt überschwemmen,und viel mehr "knallen"...heute wird lieber gesoffen und eine Hirnzelle nach der anderen verbraten...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?