06.05.11 06:14 Uhr
 962
 

Angst vor Terror: Angela Merkels Freude über den Tot Osama Bin Ladens teilen nicht alle

Laut einer Umfrage der Ard-"Tagesthemen" und der "Welt" steigt unter den Deutschen nach dem Tot von Osama Bin Laden die Angst vor Terroranschlägen erheblich. 79 Prozent der Befragten glauben, dass es auch in Deutschland zu terroristischen Akten kommen könnte. Das sind Zehn Prozent mehr als Ende des letzten Jahres.

Außerdem glauben mehr als die Hälfte der Befragten (52 Prozent), die USA hätten versuchen sollen, Bin Laden in Gewahrsam zu nehmen. Nur rund 42 Prozent sprechen den USA das Recht zur Tötung zu.

Dies steht im Gegensatz zur Haltung von Kanzlerin Merkel, die ihre Freude über den Tot des Chefs der größten Terrorzelle verkündete. Auch die Kirche und die eigene Partei melden sich kritisch zu Wort, wie der Vorsitzende des Bundestags Rechtsausschusses Siegfried Kaud.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fandango
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Osama bin Laden, Bevölkerung, Terrorismus, Freude, Verunsicherung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2011 06:29 Uhr von politikerhasser
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Man kann sich auch klammheimlich freuen und muss durch derartige Äußerungen nicht noch mehr Zorn der Osama-Anhänger auf sich ziehen und somit das Risiko für Anschläge auf Deutschland und seine Bevölkerung vergrößern...

Interessant wäre auch zu erfahren, wie viele Bürger sich über das Ableben so mancher Spitzenpolitiker in Deutschland freuen würden, deren Handeln häufig nicht weit von Terrorismus gegen das eigene Volk entfernt ist.
Kommentar ansehen
06.05.2011 06:58 Uhr von uhrknall
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Wirbel um _einen_ Mann Wenn die Amis in Irak eine Million Zivilisten abschlachten, interessiert es keinen.
Wenn sie einen einzigen Mann töten, der vielleicht sogar etwas auf dem Kerbholz hatte, wird wochenlang diskutiert.
Dabei ist es egal, ob man es verschweigt oder damit prahlt. Berühmtheiten sind wohl mehr wert.

Außerdem: wenn ich jemanden tot sehen wollen würde, binde ich es keinen auf die Nase.
Kommentar ansehen
06.05.2011 07:08 Uhr von _Illusion_
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@politikerhasser: Teil eins ist falsch, es gab niemals in Deutschland terroristische Bedrohungen, das bisschen, was uns die Medien in den letzten Jahren auftischten diente lediglich dazu, den Polizeistaat ein wenig aufzustocken und Kontrollgesetze zu legitimieren.

Teil zwei jedoch finde ich absolut richtig. Ich befürchte jedoch, eine solche Umfrage wird es nicht geben. Und wenn, würde man sie ausschließlich unter Systemgewinnern durchführen und dann kommt man auf ähnliche (gewollte) Werte wie oben.
Kommentar ansehen
06.05.2011 07:20 Uhr von Wuselranch.de
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2011 07:39 Uhr von _Illusion_
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@Wuselranch: ich will Dir ja nicht widersprechen, aber es gibt ein weiteres nicht uninteressantes Detail:

Niemand will Osama fangen (bis auf ein paar, die glauben, dass er gesucht wird). Er hat nichts mit den Vorfällen in NY zu tun. Er wurde niemals seiner "gerechten" Strafe zugeführt.

Die einzigsten Konsequenzen, die der mediale Fake hat: Noch mehr Angst schüren wg. vermeintlicher Rache, noch mehr Kontroll- und Überwachungsinstanzen legitimieren, die gescheiterte Regierung in den USA rückt in ein besseres Umfrage-Licht.

Und die Minusklicker sollten sich wirklich mal umfangreich mit dieser üblen Thematik befassen. Es geht ganz einfach: Alles was öffentlich gesagt und geschrieben wird, ausblenden und ignorieren. Internet an, ein paar Tage lang Für- und Wider recherchieren. Wichtig dabei: Politik und Finanzsystem beachten, Interessensgruppen und Profiteure.

Man muss es wollen und den gesunden Menschenverstand, der dies alles naturgemäß nur schwer anzweifeln kann, versuchen bewusst in Frage zu stellen.

Das bedeutet nicht, dass man auf Teufel komm raus in Allem ein Fake sehen muss oder soll oder will, was den VT´lern gerne nachgesagt wird. Darauf werden sie reduziert, schade eigentlich *g



[ nachträglich editiert von _Illusion_ ]
Kommentar ansehen
06.05.2011 07:51 Uhr von Wuselranch.de
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2011 07:59 Uhr von JesusSchmidt
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Es heißt "Tod". In der Quelle steht es richtig. Checker war wohl auch noch nicht ganz wach.

Außerdem ist die Nachricht gelogen. Die meisten Menschen finden Angies dämliche Äußerung nicht aus Angst scheiße, sondern weil sie zu Grundgesetz/Menschenrechten stehen. Nicht alle Deutschen sind so primitiv.
Kommentar ansehen
06.05.2011 09:25 Uhr von Phyra
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
eindeutig besser tod als lebendig, was waere den passiert wenn sie ihn lebendig gefasst haetten?
eine terrorwelle mit dem zweck seine freilassng zu erzwingen...
Kommentar ansehen
06.05.2011 09:55 Uhr von freax
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Phyra: Das ist das Kreuz das man tragen muss, wenn man ein Rechtsstaat sein will.

Aber das sind die USA ja zum Glück nicht, weshalb sie auch nicht wie einer handeln müssen. Man darf nämlich nicht vergessen, woher der Hass auf die USA kommt der zu solchen Terroranschlägen führt. Das liegt nämlich an den Kriegen für Öl und Macht die unter irgendwelchen Deckmäntelchen geführt werden und in denen es vollkommen egal ist, was mit der Zivilbevölkerung des überfallenen Landes passiert.
Kommentar ansehen
06.05.2011 09:58 Uhr von derSchmu2.0
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Gefahr ist denn groesser/realistischer? Die Gefahr des Terrors oder die Gefahr des AntiTerrors
Kommentar ansehen
06.05.2011 10:09 Uhr von freax
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu: Ganz eindeutig zweiteres. Der Terror trifft EVENTUELL ein paar Menschen. Die Chance einem Terroranschlag zum Opfer zu Fallen ist geringer als vom Blitz getroffen zu werden und gleichzeitig 6 im Lotto zu haben. Die Gefahr durch irgendwelche Antiterrormaßnahmen ins Ziel einer Rasterfahndung mit Hausdurchsuchung zu geraten, bei der dann nebenbei irgendwas gefunden wird, was dir angelastet wird, ist um ein Vielfaches größer. So kann der Staat nebenbei unliebsam kritische Mitbürger mundtot machen und es mit seinen Anti-Terror Gesetzen rechtfertigen. Das betrifft JEDEN!
Kommentar ansehen
06.05.2011 10:55 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Angst ist ein gutes Mittel. Die Schweinekrippe-Kampagne scheint zu teuer zu sein. Vllt. verhilft diese Schockstarre auch einigen Parteien zu neuem Leben?
Hauptsache wir morden im Namen der Demokratie einfach weiter, das hilft sicher um irgendwelchen Terroristen den Boden unter den Füßen weg zuziehen.
Kommentar ansehen
06.05.2011 11:07 Uhr von keakzzz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wir Deutschen sind oftmals schlichtweg irrationale Angsthasen. sorry, aber ist so.

die folgende Wortschöpfung gibt es nicht umsonst:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
06.05.2011 13:06 Uhr von suschu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fand es mehr als unpassend nicht unbedingt dass sie sich freut sondern dass sie es derart rausposaunt. Spätestens die Angehörigen der Opfer eines nächsten Anschlages werden sie dafür verfluchen.

Will damit nicht sagen dass einzig durch ihre Aussage Anschläge erfolgen werden, dass sowieso...aber man muss diese Unmenschen ja nicht noch weiter provozieren / motivieren.
Kommentar ansehen
06.05.2011 14:05 Uhr von GoWithTheFlow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So, und was: kaufen die Deutschen diesen Monat um mit ihrem Angst- und Panikgehabe klarzukommen? Bei Japan waren es Geigerzähler und Jodtabletten. Bitte ans Universum, lass mal mächtig Hirn regnen.
Kommentar ansehen
06.05.2011 15:03 Uhr von bono2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts hier bei SN noch News-Checker? Nicht oder?

Tot?????????? HALLO????

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?