05.05.11 16:02 Uhr
 109
 

Balanceakt für Obama: Auftritt am Ground Zero - Zwischen Gedenken und Triumph

Erstmals in seiner Position als US-Präsident und nur vier Tage nach dem Tod des Al-Quaida-Chefs Osama bin Laden will US-Präsident Barack Obama dem Ground Zero am Donnerstag einen Symbolauftritt abstatten und einen Kranz ablegen.

Dabei gilt es, die Balance zwischen dem Gedenken an die Terroropfer vom 11. September und dem vorsichtigen Triumph über den Tod des Verantwortlichen, der seinen bisher größten Amtserfolg bedeutet, zu finden. "Es muss eine gedämpfte Feier werden, mit wahrer Trauerkraft", so ein Politologe.

Unterdessen kritisieren Obama-Gegner sein Vorhaben. Eine Kommentatorin des konservativen US-Senders Fox News meinte: "Das sieht aus wie ein Wahlkampftermin". Tatsächlich sollte der Präsident vermeiden, aus dem Auftritt einen "Polit-Stunt" werden zu lassen, mit dem sein Bin-Laden-Bonus verspielt würde.


WebReporter: maude
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Auftritt, Triumph, Ground Zero
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?