05.05.11 15:29 Uhr
 9.137
 

USA: Ehemaliges Regierungsmitglied meint, Osama Bin Laden sei seit 2001 tot

Der aktuelle Berater für das Kriegsministerium und ehemalige stellvertretende Vize-Außenminister unter den US-Präsidenten Nixon, Ford und Carter, Dr. Steve R. Pieczenik, erklärte in einem Gespräch in der "Alex Jones-Show", dass Osama bin Laden schon im Jahre 2001 verstorben sei.

Dr. Pieczenik ließ zudem keine Zweifel daran, dass er den Tod von mehreren tausend Menschen nicht als von Osama Bin Laden, beziehungsweise der Al Quaida initiiert ansehe. Er habe dies aus Kreisen der Generalität erfahren und würde dies vor Gericht beschwören wollen.

Schon im April 2002 wies er in der selben Show darauf hin, dass der Regierung der USA schon vor dem Einmarsch in Afghanistan bekannt gewesen sei, dass Bin Laden verstorben sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MOTO-MOTO
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, tot, Osama bin Laden, Verschwörungstheorie, Steve Pieczenik
Quelle: www.politaia.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2011 15:29 Uhr von MOTO-MOTO
 
+35 | -12
 
ANZEIGEN
In der Quelle befinden sich zahlreiche Videomitschnitte vom Interview bzw. weiterführende Links zu berichten.
Z. B. wurden in den Trümmern des WTC die in den Towern gelagerten Goldreserven im Wert von 167 Milliarden Dollar nicht wieder aufgefunden.

Die angeblich der islamischen Tradition folgende Seebestattung Bin Ladens ist im Übrigen streng verboten. Richtig wäre: Erdbestattung mit Blickrichtung gen Mekka.

[ nachträglich editiert von MOTO-MOTO ]
Kommentar ansehen
05.05.2011 15:33 Uhr von kulifumpen
 
+54 | -24
 
ANZEIGEN
ooooooooooooooooooooooooooooooooops nee nee, die nav seals haben den kalt gemacht! Jeder hatte nen free shot in den kopf aber alles so grausam, das es keiner sehen darf!!!!

die ganze geschichte (seit 2001) stinkt doch einfach bis zum himmel...
Kommentar ansehen
05.05.2011 15:37 Uhr von Koppeldorn
 
+0 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.05.2011 15:42 Uhr von Dommo
 
+12 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.05.2011 15:53 Uhr von nyquois
 
+28 | -13
 
ANZEIGEN
Das: beweist, dass Alles Schall und Rauch recht hat. Siehe Artikel von 2007:
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:02 Uhr von Zivil-Isolation
 
+26 | -15
 
ANZEIGEN
Hab ich hier auch irgendwo geschrieben. Und dafür Minuse kassiert, naja Bildleser sind unbelehrbar.
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:09 Uhr von MOTO-MOTO
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Unvollständige News: Hatte vergessen zu schreiben, dass die Aufzeichnung vom 03.05.2011 stammt.

Zwar gibt es angeblich Bilder von Erschossenen kurz nach der "Operation Geronimo", doch bin Laden ist nicht zu sehen.

Angeblich soll zudem ein Hubschrauber "Comanche" abgeschossen worden sein. Wrackteile sollen dies bestätigen.

Sollte dies also eine False-Flag-Operation gewesen sein, dann wurde sie tuer mit Steuergeldern bezahlt.
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:12 Uhr von MOTO-MOTO
 
+16 | -13
 
ANZEIGEN
@Dommo: Sorry.

Wenn ich seit 10 Jahren über den eigentlichen Einmarsch in Afghanistan hinters Licht geführt werde, dann darf ich schon erbost darüber sein.
Freunde von mir mussten wegen der angeblichne Suche nach Bin Laden in Aghanistan ihr Leben riskieren. Schließlich glauben unsere Politiker blind alles was die USA uns präsentieren und senden im Rahmen des Unterstützungspaktes Kampftruppen zur Unterstützung.
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:18 Uhr von meks3478
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Dr. Pieczenik: sollte jetzt wohl aufpassen das er nicht bei einem Verkehrsunfall zuschaden kommt ^^

soll ja häufiger passieren
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:29 Uhr von anderschd
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
MOTO-MOTO: Jetzt mach aber mal halblang. Niemeand MUSSTE dort sein Leben riskieren. Meines Wissens nach, sind die alle freiwillig im Auslandseinsatz. Oder wurde wer im Grundwehrdienst dazu verdonnert? Eher nicht.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:43 Uhr von MOTO-MOTO
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
@anderschd: Wenn man als Soldat in dem Glauben gelassen wird, dass der Einsatz im Ausland rechtmäßig ist, dann geht man selbstverständlich im Rahmen siner Berufsausübung dahin.
Wenn sich aber im Nachhinein herausstellt, dass der Einsatz keine rechtliche Grundlage hatte, weil die Fakten definitv nicht stimmen, dann hätte man als Soldat theoretisch die Möglichkeit gehabt der Befolgung eines rechtswidrigen Befehls entgegen zu treten. So wurde Ihnen die Möglichkeit genommen und Sie mussten in meinen Augen dorthin.
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:45 Uhr von Moepjunge
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Muss ich mich schämen wenn ich gedacht habe das Osama schon lange tot war vor der offiziellen Meldung, einfach aus der Annahme das er einfach tot gewesen ist schon länger? (Ohne besondere Nachricht)
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:49 Uhr von spatenkind
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
motomoto: wenn der kommandeur sagt du schießt, dann schießt du!
wenn der kommandeur sagt du isst, dann isst du!
und wenn der kommandeur sagt du gehst, dann gehst du!

da wird nichts hinterfragt!
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:55 Uhr von anderschd
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
MOTO-MOTO: "dann hätte man als Soldat theoretisch die Möglichkeit gehabt der Befolgung eines rechtswidrigen Befehls entgegen zu treten."

Soll heißen, der Freiwillige hatte nicht die Möglichkeit, sich vorher über Sinn und Zweck seines Daseins zu informieren?
Und wer sagt denn, dass die dann nicht mit gemacht hätten?

Aber lassen wir das, gehört hier nicht hin.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
05.05.2011 17:28 Uhr von sedy
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@ kasalla: ob republikaner oder demokrat. die fäden ziehen andere mächte :)
Kommentar ansehen
05.05.2011 18:52 Uhr von anderschd
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Einige müssen mit ihrem: geballten Wissen aufpassen, dass sie nicht von Assange rekrutiert werden.

Wenn auch der nur von der CIA is.

Spass off

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
05.05.2011 19:09 Uhr von MOTO-MOTO
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@spatenkind: Erinnerst Du dich noch an die "Mauerschützen-Fälle" der deutschen Justiz nach dem Fall der DDR?

Dort wurde auch argumentiert von den Schützen, dass Sie nur befehle befolgt hätten.

Die deutsche Gerichtsbarkeit hat aber meines Wissens nach festgestellt, dass die Täter/Schützen trotzdem in der Verantwortung standen ihr Gehirn zu benutzen und einen Mauerflüchtling nicht sofort zu töten sondern zunächst fluchtunfähig zu machen(verwunden).

Korrigiere mich, wenn ich mich irre, ich bin schließlich nicht unfehlbar.
Kommentar ansehen
05.05.2011 19:21 Uhr von _Illusion_
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@1984: was du schreibst ist schrecklich zu lesen, das Wort "Präser" ist fürchterlich .. ist damit ein Kondom oder ein Präsident gemeint? *grübel

Alles in Allem rhetorisch sehr übel aber

du hast Recht :-)

"Mission accomplished" ist das Stichwort, die Umfragewerte werden in die Höhe schnellen .. die Medien werden das gezwungenermaßen als "Erfolg" titulieren.

Schlimmer als das, was man uns vorspielt sind nur diejenigen, die es glauben :-)
Kommentar ansehen
05.05.2011 19:38 Uhr von MOTO-MOTO
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@robinlob: Wäre schön wenn es so wäre, wie es gesagt wird. Als Rechtsanwalt und daher Akademiker weiss ich aber auch, das vieles nicht so dargestellt wird, wie es tatsächlich gewesen ist.

Es gibt für meinen Geschmack zu viele Fragen, die nicht beantwortet sind und zu viele Zufälle, die nicht geklärt sind. Das hat nix mit Langeweile zu tun.
Es macht mich nur sauer, wenn man mich verarsch***en möchte.

Ich finde es in der heutigen Zeit, in der die Menschen dazu angeregt werden sollten ihr Gehirn zu benutzen, wichtig verschiedene Dinge zu diskutieren und zu hinterfragen. Sonst kann man gleich Teil einer Schafherde werden/bleiben.

Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Sache mit Bin Laden ebenso eine Glaubensfrage ist wie die Existenz vom Lieben Gott. Entweder man glaubts, oder man glaubts nicht. Beide Seiten können Ihre Ansichten nur schwer bis garnicht belegen.

[ nachträglich editiert von MOTO-MOTO ]
Kommentar ansehen
05.05.2011 20:47 Uhr von MarcTaleB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kasalla: Obama führt diese Operation genau jetzt durch, da er unter enormen Druck wegen der Geburtsurkundenaffäre stand. Diese ist in Deutschland leider total unter gegangen. Jetzt kann er sich aber erst mal wieder zurück lehnen und braucht keine Angst haben, SOFORT vom Präsidentenamt zurücktreten zu müssen.
Dazu kommt ja noch, daß die Amis (ich lebe ja im Ami-Land) ihre Volkshelden (und das ist er ja jetzt) nicht ganz so schnell vergessen. Ergo hat er jetzt auf jeden Fall bessere Chancen, wiedergewählt zu werden. Ach so, Benzinpreiserhöhung und andere Sachen darf man auch nicht vergessen.
Ich kenne einige, die ihn jetzt "plötzlich" sehr gern wiederwählen werden (!), obwohl sie vorher sehr skeptisch waren.
Das kommt Obama schon recht gelegen!
Kommentar ansehen
05.05.2011 21:22 Uhr von Fixiebaer
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Die BRD wird von den USA kontrolliert und ist somit kein souverener Staat.
Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern Realität!
Es gibt genug offizielle Quellen, die diesen Zustand bestätigen. Das wir alle vier Jahre unsere Schauspieler wählen dürfen, gehört zum Geschäft und als Personal dieser BRD-GmbH haben wir natürlich dieses Recht. Trotzdem werden alle Gesetzesentwürfe, Erlasse zuerst in Washington geprüft. Wir wurden 1949 koloniallisiert.
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Fixiebaer ]
Kommentar ansehen
05.05.2011 22:03 Uhr von MOTO-MOTO
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Keiner scheint die News anzugreifen also dürfte Sie nicht wiederlegbar sein.

Stattdessen wird auf die "Verschwörungstheoretiker" eingeprügelt. (Her mit den Minussen!)

Dabei gibt es im Netz durchaus Fundstellen, die in der arabischen Presse die Äusserung des Dr. Pieczenik stützen:
http://www.islampress.de/...
Kommentar ansehen
05.05.2011 22:10 Uhr von mia_w
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
arabische Medien/islampress.de bestätigen eine: Meldung, die den amerikanischen Präsidenten wie ein Idioten aussehen lassen!

[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
05.05.2011 22:15 Uhr von MOTO-MOTO
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Medien der Westmächte bestätigen dies auch: http://www.guardian.co.uk/...

http://www.foxnews.com/...
Kommentar ansehen
05.05.2011 22:44 Uhr von limasierra
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott, seid ihr verrückt? Verbreitet doch nicht solche Nachrichten, man könnte euch dafür ermorden. Hier gehts um die Weltherrschaft und nicht um ein Medienfail...
Läuft alles auf eine Weltregierung hinaus, die Welt mit Terror einschüchtern und dadurch die Kontrolle erlangen. Aber die Bösen sind nicht die Amerikaner, die leben doch auch nur vor sich hin und konsumieren, produzieren, krepieren, wie wir Sklaven es auch tun...
Um die Schuldigen zu finden, sollte man sich ein bisschen in der Weltgeschichte umsehen und das bitte nicht über irgendwelche Medien. Schaut euch einfach mal um! Ihr seid alle Sklaven und niemand traut sich allen die Wahrheit zu sagen und die Welt aufzuräumen. Wirklich schrecklich!!!

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?