05.05.11 14:53 Uhr
 1.392
 

Vier junge Programmierer nehmen es mit dem Suchmaschinengiganten Google auf

Platzhirsch Google bekommt Konkurrenz in Form von vier jungen Entwicklern aus Leipzig. Sie wollen die Internetsuche revolutionieren.

Anders als bei Google soll man mit ihrem Dienst Vorschläge für Webseiten bekommen, die auch wirklich für den User relevant sind. Dank Suchmaschinenoptimierung gelangen ja auch Seiten, fern vom tatsächlichen Suchwunsch, in die Trefferliste.

Der Dienst analysiert das Surfverhalten des Users mit garantierter Datensicherheit und schlägt dem Nutzer themenrelevante Webseiten, Blogs sowie andere Nutzer vor. So soll man schneller Webseiten finden können, die auch tatsächlich für den Nutzer relevant sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Google, Webseite, Suchmaschine, Programmierer
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2011 15:02 Uhr von kulifumpen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
hmm, google waren ja ursprünglich nur 2 leute ;) auch programmierer die eben einen guten algorithmus geschrieben haben. dann mal alles gute für die 4.
Kommentar ansehen
05.05.2011 15:22 Uhr von ChaosKatze
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hut ab: find ich mutig, das zu probieren, aber ich denke wenn sie pfiffig genug sind werden die das auch schaffen =)

ich werds weiter beobachten
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:38 Uhr von derNameIstProgramm
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wer gute Ideen: und vorallem das mathematische Geschick hat diese Ideen performant umzusetzen kann gerne sein Glück versuchen. Fakt ist natürlich, dass Google und Consorten natürlich jahrelange Erfahrungen gesammelt haben, und anders als es früher war, die Algorithmen dauernd verbessern und neue frische Leute und Ideen einkaufen. Ich denke es ist nicht mehr so einfach heutzutage den großen Konkurrenz zu machen wie es damals, zu Yahoo, Lycos und Co. Zeiten war.

Aber wie gesagt, jeder kann sein Glück versuchen, nur darüber zu beriuchten noch bevor irgendwas relevantes da ist, finde ich schwachsinnig.
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:42 Uhr von Moepjunge
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke es ist nicht möglich: Google vom Thron zu stoßen, es sei denn Google trägt selbst dazu bei. Ich meine es gibt sogar das Verb "googeln" (Steht im Wörterbuch glaub ich.).
Kommentar ansehen
06.05.2011 11:19 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Chancenlos: Selbst wenn die Suchergebnisse besser sind, die Leute haben sich ans googlen gewöhnt, außerdem ist google ja mittlerweile weit mehr als eine Suchmaschine
Kommentar ansehen
06.05.2011 11:23 Uhr von gravity86
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: "...Der Dienst analysiert das Surfverhalten des Users..."

Wenn google etwas ähnliches vorschlagen würde, würden wieder alle auf die Barikaden gehen...
Kommentar ansehen
06.05.2011 11:36 Uhr von Wolfi4U
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Macht Google doch sowieso schon. @gravity86
Kommentar ansehen
06.05.2011 13:11 Uhr von flushbox
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Soll das ein Witz sein? Gründe, warum "Suggy" sich nicht durchsetzen wird:
1. Registrierung erforderlich
2. Browserplugin wird benötigt

Ich hab weder an dem einen, noch an dem anderen Interesse.

Handelt es sich bei "Suggy" überhaupt um eine Suchmaschine? Wenn ich Informationen über das Sexualverhalten rechtsdrehender Milchsäurebakterien brauche, was hilft es mir dann, wenn "Suggy" mein Surfverhalten analysiert und mir neue Freunde vorstellt? Erstmal muss ich die Seiten doch finden, damit "Suggy" meine neuen Intressen "lernen" kann. Und wenn ich die gesuchten Informationen dann recht schnell selbst finde, was bringt es dann, wenn "Suggy" permanent weitere Websites zum Thema vorschlägt?

Werde ich nicht mal ausprobieren.
Kommentar ansehen
01.06.2011 18:37 Uhr von tinagel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst: wenn die Software ok wäre, wird es wohl spätestens an der erforderlichen Hardware scheitern. An Google ist auch Servertechnisch nicht so leicht ranzukommen.
Kommentar ansehen
20.07.2011 21:13 Uhr von Philippba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ich noch an der Uni (Bremen) war: War da auch so ne Assi Gruppe, die was besseres als Google bauen wollte. Ich glaub mehr als das erste Treffen kam nie zustande. War ja auch klar, dass die nix schaffen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?