05.05.11 14:51 Uhr
 970
 

CERN: Experiment versucht Schwerelosigkeit zu erreichen

Am CERN haben Forscher just Antimaterie für ca. 15 Minuten auffangen können. Via einem Experiment soll überprüft werden, ob diese der Schwerkraft trotzt.

Falls dies der Fall sein sollte, würde es die ganze Wissenschaft auf den Kopf stellen und Konsumenten viele neue Möglichkeiten bieten.

Darunter wären fliegende Skateboards, wie auch Räume in denen man Schwerelosigkeit ausprobieren kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Experiment, Materie, CERN, Schwerelosigkeit
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2011 15:15 Uhr von Daaan
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
der wissenschaftliche gehalt: dieser news ging sowas von verloren, was sicher auch an der quelle liegt. wie wärs mit ne neuauflage mit geändertem absatz 2 und 3, diese sagen wirklich rein gar nichts aus und sind dem gehalt des eigentlichen experiments einfach nicht würdig
Kommentar ansehen
05.05.2011 15:19 Uhr von Sephfire
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
auch wenn die news echt müll ist :D über fliegende skateboards (hoverboards) würd ich mich mega freuen :)!
Kommentar ansehen
05.05.2011 17:23 Uhr von K.T.M.
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
"fliegende Skateboards"

Wie soll das gehen?

Angenommen Materie und Antimaterie stoßen sich gravitativ ab. Was ja durchaus möglich sein könnte. Dann müßte sich doch ein hypothetisches Antimaterie Skateboard mit einer Beschleunigung von rund 9,81 m/s² von der Erde entfernen oder? Wie soll man sich da drauf stellen, zumal man selber auch noch abgestoßen wird?
Kommentar ansehen
05.05.2011 22:20 Uhr von Phyra
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
naja, koennte man ja theoretisch mit genuegend normaler materie wiede rausgleichen, so, dass es praktisch schwerelos ist ode rnur leichten auftrieb hat, das hieße abe rman muesste konstant ein extrem starkes magnetfeld im skateboard haben oder eine dichte neutronen ummantelung (wobei ich mri da nciht so sicher bin^^)
die wiedergabe der nachricht ist einfach nur muell!
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:15 Uhr von Leviathan09
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Skateboard: Einfach eine Schicht Antimaterie und eine betragsmässig gleich "schwere" Schicht Materie mit bissel Uhu zusammengeklebt, Fertig ist das Hoverboard!
Ok man müsste ein wenig mehr Antimaterie nehmen, um das Gewicht des Klebers auch auszugleichen.
Kommentar ansehen
06.05.2011 12:44 Uhr von Smoxed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schwerkraft trotzen: heißt nichts das du abhebst. Wenn du Stumpf abheben würdest, würde es nicht der Schwerkraft trotzen, sondern sich umgekehrt der Schwerkraft gegenüber verhalten. Das ist ein wichtiger Unterschied.
Trotzen heißt in dem Fall, das du dich durch die Gegend bewegen kannst wie du lustig bist. Rein theoretisch könnte man sich also vorwärts pupsen :D

[ nachträglich editiert von Smoxed ]
Kommentar ansehen
09.05.2011 22:34 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die dabei auftretende Neutronensrahlung?
Kommentar ansehen
09.05.2011 22:39 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die dabei auftretende Neutronensrahlung?

dubios ist, dass es sich um ein Vorzeichen in den allgemeinen Feldgleichungen handelt welches irgendwelchen abschätzungen zum Trotz umklappt. Damit sind die Zerstrahlungseffekte nicht geklärt.
Kommentar ansehen
24.06.2011 21:07 Uhr von -greenfrog-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fliegende Skateboards!! wünsche ich mir schon seit ewigkeiten! genauer gesagt seit ich zurück in die zukunft das erste mal gesehen habe! ;-)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?