05.05.11 14:21 Uhr
 1.391
 

Eingefrorenes Gaddafi-Vermögen bekommen nun die Rebellen in Libyen

Außenminister aus 20 Länder haben einen außergewöhnlichen Beschluss in Sachen Libyen getroffen und beschlossen, den aufständischen Rebellen ein große Summe an Geld zukommen zu lassen.

Das Pikante dabei: das Geld stammt aus dem eingefrorenen Vermögen des verhassten Machthabers Muammar al-Gaddafi und dessen Familie.

Die internationale Kontaktgruppe will mit dem Treuhandfonds für die Rebellen so auch finanzielle Unterstützung demonstrieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Libyen, Unterstützung, Muammar al-Gaddafi, Rebellen, Vermögen
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2011 14:50 Uhr von fallobst
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ suisse: ja anders gefragt: was weiß man denn bisher überhaupt über diese rebellen?
da gibt es doch bisher kaum objektive informationen. gibt schon einen unterschied zwischen dem was die über sich selbst sagen und der realität. auch alle anderen berichte und schreckensmeldungen etc. kommen ja fast immer aus deren quellen.

gaddafis beklopptes geschwaffel glaubt man doch auch nicht.

man sollte viel vorsichtiger mit solchen finanzierungen vorgehen. der feind meines feindes ist nicht immer mein freund.

darüber können die usa mit den taliban ein liedchen drüber singen...
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:05 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:45 Uhr von hans3246343
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die können wohl nicht Mein und Dein unterscheiden
Kommentar ansehen
05.05.2011 16:51 Uhr von jo-82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist gut: für die deutsche Rüstungsindustrie.
Wie wärs mit ein paar neuen Leopard II, liebe Rebellen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?