05.05.11 12:54 Uhr
 142
 

Eishockey-WM: Deutschlands Gegner in der Zwischenrunde stehen fest

Die Gegner der deutschen Eishockeynationalmannschaft in der Zwischenrunde der Weltmeisterschaft in der Slowakei stehen fest: Finnland, Dänemark und Tschechien.

Am Freitag um 16 Uhr treffen die deutschen Kufencracks zunächst auf die Finnen, die im letzten Spiel der Vorrundengruppe D gegen Titelverteidiger Tschechien 1:2 verloren. Am Samstag warten die Dänen auf das deutsche Team. Die bisher unbesiegten Tschechen spielen am Montag gegen Deutschland.

Schweden gewann in der Vorrundengruppe C deutlich mit 6:2 gegen die USA und ist Gruppensieger. Frankreich und Kanada erwarten die beiden Eishockeyschwergewichte in der Zwischenrunde. Österreich und Lettland müssen in die Abstiegsrunde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Eishockey, Gegner, Slowenien, Zwischenrunde
Quelle: sport.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: Wechselt Thomas Müller zum FC Chelsea?
Fußball: DFB-Sportdirektor Hansi Flick löst auf eigenen Wunsch Vertrag auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2011 12:54 Uhr von Babelfisch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zwischenrunde Gruppe E:Tschechien 6 Punkte, Deutschland 6, Finnland 3, Russland 3, Slowakei 0, Dänemark 0

Gruppe F: Kanada 5, Schweden 4, Schweiz 3, USA 3, Norwegen 2, Frankreich 1

Die Mannschaften auf den Plätzen 1 bis 4 ziehen jeweils ins Viertelfinale ein.
Kommentar ansehen
05.05.2011 13:07 Uhr von Theo_B
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht einfach: 6 Punkte sind ein gutes Polster, aber damit sind wir noch nicht durch. Selbst die Dänen sind nicht so leicht zu schlagen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?