05.05.11 10:41 Uhr
 220
 

Mehr als eine Millionen Euro durch EC-Karten Betrug

Vor dem Landgericht in Wuppertal haben sich sieben Rumänen zu verantworten. Das Ausspähen von EC-Kartendaten wird ihnen zur Last gelegt. Sie sollen in einem groß angelegten Betrug deutschlandweit mehr als eine Millionen Euro ergaunert haben.

Ein 30-Jähriger aus Dortmund, welcher als Hauptverdächtiger gilt, soll die Bande gesteuert haben. Die Daten wurden per E-Mail ins Ausland geschickt,um dort Duplikate der EC-Karten zu fertigen und das Geld abzuheben. Des weiteren konnten so die Sicherheitsmechanismen der deutschen Banken umgangen werden.

Die Angeklagten sind im Alter von 23 bis 49 Jahren. Sechs Männer und einer Frau wird bandenmäßiger Computerbetrug sowie Fälschung von Zahlungskarten vorgeworfen. Bei der drohenden Verurteilung können bis zu 15 Jahre Freiheitsstrafe folgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: s4ger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Million, Betrug, Rumänien, EC-Karte
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2011 16:12 Uhr von Speedpimp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: wunderts mich nicht das der Hauptverdächtige Rumäne aus Dortmund kommt!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?