05.05.11 10:31 Uhr
 310
 

Das gigantische Eurovision-TV-Studio - 80 Kilometer Starkstromkabel verlegt

Für die vier Grand Prix-Veranstaltungen hat die ARD in der Esprit-Arena ein Fernsehstudio der Superlative aufgebaut. Für die 120 Millionen TV-Zuschauer in 55 Ländern wurden beispielsweise in dem Fußballstadion acht Kilometer Lichtergitter und 1100 automatische Scheinwerfer installiert.

Für die Darstellung der Punktevergabe und Einspielern ist eine 60 mal 18 Meter große LED-Leinwand hinter der Bühne aufgebaut. Lichtdesigner kümmerten sich um die Ausleuchtung von jedem einzelnen Sitzplatz. 25 HD-Kameras und 90 Mikrofone übertragen Bild und Ton.

Die Technik wurde so eingestellt, dass Bild- und Tonausfall nahezu unmöglich sind. Alle wichtigen Equipments sind doppelt vorhanden. 19 Kilometer Glasfaser und 80 Kilometer Starkstromkabel wurden verlegt. Man hat sogar ein eigenes Stromkraftwerk aus acht riesigen Dieselaggregaten installiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Düsseldorf, Eurovision Song Contest, Studio
Quelle: bazonline.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2011 10:31 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Ticketplaner auch mal so gut gearbeitet hätten. Erst hieß es ausverkauft und die Leute mussten sich dann zu horrenden Preisen bei ebay versorgen. Und jetzt? Gibt es noch hunderte Karten für das Finale, das Juryfinale ist nur halb, die Semifinals vielleicht ein Drittel abverkauft.

Bei eBay gibt es Karten deutlich Originalpreis.

Die Ticket-Reseller fliegen jetzt mal ziemlich auf die Nase.
Die Veranstalter hätten trotzdem das ganze besser organisieren müssen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?