05.05.11 07:24 Uhr
 286
 

Brühl: Irrer schießt mit großkalibriger Waffe in Wohnung und auf Spaziergänger

Die Polizei sucht einen irren Täter, der am Samstagabend mit einer Waffe durch das Badezimmerfenster in eine Wohnung geschossen hat.

Die Polizei konnte in einer Wand ein Projektil sicherstellen. In der selben Gegend schoss der Unbekannte dann auf einen Spaziergänger.

Dieser wurde am Arm verletzt. Die Beamten konnten am Tatort großkalibrige Patronenhülsen sicherstellen. Die Gründe für diese Tat sind absolut unklar.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Wohnung, Spaziergänger, Brühl, Irrer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik
Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2011 10:14 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Autor in der Qelle steht, dass er unter anderem auf EINEN Spaziergänger geschossen, und ihn am Arm verletzt hat.

Deine Überschrift lässt aber vermuten, dass er auf mehrere Spaziergänger geschossen hat.

zur news:

Durch den Schußverlauf, lässt ich der Täter ganz bestimmt finden.

Bei mir landete auch mal eine Patrone neben meinem Kopf im Kopfkissen. Ich habe sofort die Polizei verständigt. Beim näheren Betrachten waren wir uns im Klaren, dass nur aus dem Fenster gegenüber gesschossen wurde. Ein 14 jähriger war der Täter, und er kam mit 40 Stunden allgemeinnütziger Arbeit recht glimpflich davon. Sein Vater musste alle seine WAFFEN, die Betonung liegt auf alle, abgeben.
Kommentar ansehen
06.05.2011 15:52 Uhr von humantraffic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kamalakurt: "Durch den Schußverlauf, lässt ich der Täter ganz bestimmt finden."

ich würde mal sagen, der hat nicht aus einem fenster heraus geschossen, sondern stand auf der straße. weil sonst hätte der am arm verletzte doch sofort gewusst, wo der täter wohnt bzw sich aufhält. und wenn der typ von der straße aus in die wohnung geschossen hat, lässt sich nichts zurückverfolgen... außer das der nicht geflogen ist

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik
Titel des neuen Star-Wars-Films lautet: "Solo: A Star Wars Story"
Mitarbeiterin sexuell belästigt: Chef der Amazon-Studios tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?