05.05.11 07:22 Uhr
 111
 

UBS: Wegen Insiderhandel Millionenstrafe in den USA

Die schweizer Bank UBS muss in den USA eine Strafe von 160 Millionen US-Dollar zahlen. Darauf verständigte sich die Bank mit dem Justizministerium der USA. Grund sind Insidergeschäfte. Frühere Angestellte hatten den Handel mit Municipial Bonds zwischen 2001 und 2006 manipuliert.

Die UBS hat, so eine Mitteilung des Justizministeriums, anerkannt, dass ehemalige Angestellte gegen das Gesetz verstoßen hätten. Ziel war die Manipulation von Auktionen gewesen. Das Abkommen wurde auf der Bundesebene sowie mit etwa 25 Bundesstaaten abgeschlossen.

Municipial Bonds werden in erster Linie von den US-amerikanischen Bundesstaaten herausgegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Million, Bank, Strafe, UBS
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2011 10:04 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja der schweizeriche Vorstandsvorsitzende isst wohl in der SSchweiz in die Lehre gegangen. Denn der Deutschen Bank droht nun auch solch ein Prozess.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?