05.05.11 07:15 Uhr
 205
 

Dienstleister in der EU wachsen kräftig

Der Dienstleistungssektor in der Europäischen Union setzte im April sein Wachstum nahezu ungebremst fort. So legte das Neugeschäft zu wie seit vier Jahren nicht mehr. Die gute Geschäftsentwicklung führte auch zu Neueinstellungen in der Branche. Gleichzeitig wurden die Preise deutlich angehoben.

Der Chefvolkswirt des Markit-Institutes, Chris Williamson, betont den Aufbau eines großes Inflationsdrucks in Frankreich sowie in Deutschland. Gleichzeitig stagniere, so Williamson, das Wachstum in den Ländern der Peripherie. Diese Entwicklung wird sich laut Williamson weiter fortentwickeln.

Insgesamt geht es dem Dienstleistungssektor gut. Es wird von einem Wachstum von 0,7 bis 0,8 Prozent im ersten Quartal ausgegangen, womit eine gute Ausgangsbasis für das zweite geschaffen wurde. Sorgen bereiten Williamson die Unterschiede im Wachstum zwischen den einzelnen Ländern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, EU, Wachstum, Branche, Dienstleister
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2011 07:54 Uhr von SoRgen