04.05.11 23:58 Uhr
 480
 

Italiener wird von Braut vor dem Traualtar stehen gelassen - er will Schadenersatz

Ein italienischer Mann wartete vergebens vor dem Traualtar auf seine Braut. Dann erfuhr er vom Bruder seiner zukünftigen Braut, dass sie ihn nicht heiraten möchte. Die Hochzeitszeremonie wurde daraufhin vom Pfarrer abgesagt.

Nun verlangt der Sitzengelassene von der Frau Schadenersatz in Höhe von 500.000 Euro. Durch die Absage habe er enormen seelischen und finanziellen Schaden erlitten, erklärte er.

Die Braut war nicht zur Trauung erschienen, weil sie sich in einen anderen Mann verknallt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hochzeit, Schadensersatz, Italiener, Braut, Traualtar
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii
Frankreich: Bistro erhält fälschlich einen Michelin-Stern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2011 00:33 Uhr von Seelenkrank