04.05.11 17:02 Uhr
 52
 

Absatz: Porsche feiert im April 82 Prozent Plus in Nordamerika

Just gab Porsche heute seine Absatzzahlen für den April 2011 bekannt, wo die Schwaben allein in Nordamerika ein dickes Plus feiern. Gegenüber April 2010 legte Porsche in Nordamerika nämlich 82 Prozent zu.

Der Renner in Nordamerika war einmal mehr der Porsche Cayenne, der von 3.172 verkauften Neuwagen allein 1.578 Modelle ausmachte und somit gut die Hälfte.

Ebenfalls gut in Nordamerika dabei ist der Porsche 911, der auf 645 verkaufte Modelle kam. Ein Minus hingegen mussten die Boxster-Reihe (minus ein Prozent) und der Panamera (minus zwölf Prozent) hinnehmen.


WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Porsche, Absatz, Plus, April, Nordamerika
Quelle: www.auto-und-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse
Auch China steht vor Verbot von Verbrennungsmotoren
Umwelthilfe will Strafgebühr für die Zulassung neuer Diesel-SUV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2011 17:02 Uhr von DP79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Uih, 82 Prozent Plus gegenüber April 2010 und sogar Rekord seit dem Juli 2007, das würde wohl jeden Autobauer freuen. Glückwunsch an Zuffenhausen, auch wenn man selbst wohl nie in den Genuss eines Porsche kommen wird...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?