04.05.11 16:51 Uhr
 81
 

Medizin: Arzneimittel in Milliardenhöhe wurden verschrieben

In Sachsen-Anhalt wurde festgestellt, dass Medikamente mit einem Wert von nahezu 1,19 Milliarden Euro verschrieben worden sind.

Statistisch gesehen ergibt das eine Menge von mehr als zehn Medikamenten pro Person, was wiederum einen durchschnittlichen Preis von 543 Euro pro Person an Medikamenten bedeutet.

Die Medikamentenzuzahlungen für das komplette vergangene Jahr belaufen sich auf 63 Millionen Euro. Am häufigsten wurden Schmerz- und Rheumamittel gekauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcWIWI
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Medizin, Statistik, Höhe, Arzneimittel
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar
Tumorviren entdeckt: US-Forscher erhalten Paul-Ehrlich-Preis
Test: Fast alle schwarzen Teesorten fallen wegen Pestiziden durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2011 18:17 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wobei Schmerz- und Rheumamittel fast umsonst sind: und nur einen fast vernachlässigbaren Teil der Milliarde ausmachen. Sinnvolle Preisgestaltung in der Pharmaindustrie und und es werden bestimmt 200Mio. Euro frei Ärzte und Krankenschwestern wieder zu bezahlen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Saturday Night Live" suspendiert Autorin wegen bösem Tweet über Trump-Sohn
Kippt Urteil Brexit? Britisches Parlament muss über EU-Austritt abstimmen
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?