04.05.11 15:15 Uhr
 432
 

Pakistanischer Geheimdienst hat schon 2009 die USA über bin Laden-Villa informiert

Das pakistanische Außenministerium teilte mit, dass man bereits im Jahr 2009 die USA über den möglichen Aufenthaltsort Osama bin Ladens informiert hatte. Zu diesem Zeitpunkt wäre aber nicht klar gewesen, ob er wirklich dort lebte. Zeitgleich gab es aber auch "Millionen" anderer Hinweise auf den Aufenthaltsort.

Die Aussage des amerikanischen Geheimdienstes, dass man die pakistanischen Behörden aus Angst, dass sie bin Laden warnen könnten, nicht informiert hätte, sieht der Staatssekretär im pakistanischen Außenministerium als beunruhigend.

Des Weiteren sagte er: "Was den Erfolg im globalen Anti-Terror-Kampf betrifft, so hat Pakistan da eine entscheidende Rolle gespielt, deshalb finden wir solche Kommentare etwas beunruhigend."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Pakistan, Geheimdienst, Osama bin Laden, Villa
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2011 16:07 Uhr von willi_wurst
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
für pakistanische verhältnisse kommt es sogar schon an ein kleines schlösschen ran ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?