04.05.11 12:38 Uhr
 86
 

Auch Fledermäuse bleiben bei schlechtem Wetter gern zu Hause

Nicht nur der Mensch, sondern auch die Fledermaus bleibt bei schlechtem Wetter gern zu Hause. Das berichtete jetzt Christian Voigt vom Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung.

Die Tiere wollen damit verhindern, dass ihr Fell nass wird. Mit durchnässtem Fell verbrauchen die Fledermäuse bedeutend mehr Energie als mit trockenem Fell.

Wissenschaftler nahmen bisher immer an, dass die Tiere bei Regen nicht fliegen, weil sie zu wenig Nahrung finden und die Regentropfen ihre Echo-Ortung stören. Voigt sagte, dass die Tiere wohl zu viel Wärme bei nassem Fell verlieren und dadurch für die Körperwärme zu viel Energie verbrauchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wetter, Regen, Fledermaus
Quelle: wissen.de.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?