04.05.11 12:35 Uhr
 341
 

Frankfurt: Mann wollte 200 Liter Parfum in Flugzeug schmuggeln

Ein 37-jähriger Mann ist bei dem Versuch erwischt worden, 200 Liter leicht entzündliches Parfüm in ein Flugzeug in Frankfurt schmuggeln zu wollen.

Der Mann wollte offenbar die anfallende Gebühr für Übergewicht in Höhe von 3.000 Euro sparen und nun ermittelt man gegen ihn wegen versuchten Frachtbetrugs und Verstoßes gegen die Luftsicherheit.

Die explosiven Parfümmengen hätten nur in teuren Spezialcontainern im Frachtraum transportiert werden dürfen und nicht im normalen Reisegepäck des Mannes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flugzeug, Liter, Schmuggel, Parfum
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"
Indischer Politiker schlägt auf Flug mit Sandale auf Steward ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2011 12:48 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
200l Parfüm wiegen wieviel?
140-160kg?
Hatte dann aber mächtig Übergepäck, der Gute....
Kommentar ansehen
04.05.2011 14:14 Uhr von mahoney2002
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für ein Attentat, benutze ich alles aber nicht 200L Parfüm, da würde ich mir dann billigen Ethanol holen.
War bestimmt billige nachgemachte Ware die er gewinnbringend in den USA oder sonstwo verkaufen wollte.
Gibt ja auch Chinesen die mit einem ganzen Koffer voll verdorten Fleich oder stinkenden Eiern im Koffer irgendwo hinreisen wollen.

[ nachträglich editiert von mahoney2002 ]
Kommentar ansehen
04.05.2011 18:24 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Starbird01: Die naheliegendste Vermutung ist oft die richtige:
In diesem Fall, dass die BILD Redakteure mit Abstannd die dümmsten Menschen sind, die sich zu diesem Thema geäußert haben.
Bei diejenigen die das abgeschrieben haben ist es mit logischem Denken auch nicht weit her...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin-Anschlag: Landeskriminalamt warnte bereits März 2016 vor dem Attentäter
Deutsche möchten nicht, dass ihr das über sie erfährt
Wozu Deutsche fähig sind: Baby-Sex


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?