04.05.11 12:31 Uhr
 513
 

Kohlebrände unter der Erde bedrohen weite Landstriche in China und Indien

Unter der Erde Chinas und Indiens brennt es: Gewaltige Kohlebrände lassen den Boden so heiß werden, dass Häuser zusammenbrechen und Schuhe schmelzen.

"Tor zur Hölle" nennen Anwohner die sich wölbende Erde, aus der bereits Giftgase austreten. Nun sollen deutsche Ingenieure bei dem Problem helfen.

Experten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt DLR entwickeln Modelle, die erklären sollen, wie und wo ein solcher Brandherd entsteht. Ein schwieriges Unterfangen, denn in den Ländern entstehen täglich neue Herde.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Brand, Indien, Erde, Kohle
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?