04.05.11 11:57 Uhr
 1.563
 

Osama bin Ladens Tochter berichtet: Osama lebend gefasst, dann hingerichtet

Safia, die zwölf- oder 13-jährige Tochter von Osama bin Laden, hat die Ermordung ihres Vaters mit ansehen müssen.

Laut Berichten, die sich auf den pakistanischen Geheimdienst berufen, hat Safia ausgesagt, dass ihr Vater zuerst lebend gefangen und dann vor ihren Augen erschossen wurde.

Mehrere Augenzeugen berichten, dass keinerlei Gegenwehr geleistet wurde und der Helikopter aufgrund von technischen Problemen abgestürzt sein soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SmittyWerben
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tochter, Pakistan, Hinrichtung, Osama bin Laden
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2011 12:01 Uhr von usambara
 
+31 | -13
 
ANZEIGEN
eine Hinrichtung per Kopfschuss vor 23 anwesenden Kindern dort, "saubere" Arbeit...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
04.05.2011 12:19 Uhr von machi
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Die Wahrheit liegt dazwischen: Der für die USA bestmögliche Fall um sich zu legitimieren:
Osama hat wild um sich geschossen, seine Frau als Schutzschild benutzt, man hätte ihn nicht anders stoppen können, sowas in der Art halt

Für die Gegenseite der bestmögliche Fall:
Osama versuchte alle zu retten, er war unbewaffnet, seine Frau und Kinder flehten die bösen GIs an ihn zu verschonen ... (im Grunde sowas wie Braveheart am Ende). In diesem Fall: Man hätte ihn nicht töten können und die bösen GIs haben ihn vor den Augen seiner Kinder hingerichtet.

Der 1. Fall wird so nicht sein, denn er war wahrscheinlich eher unbewaffnet

Der 2. Fall ist ebenso unwahrscheinlich. Das war ne Aktion die schnell gehen muss, da kann man niemanden noch erst hinrichten vor 23 Kindern @Usambara ... ja klar ....

Amerika soll die Fotos veröffentlichen und höchstwahrscheinlich gibts auch noch nen geheimgehaltenen Videostream, denn der Präsident konnte die Aktion ja live mitverfolgen. Würden sie den veröffentlichen würde man wahrscheinlich sehen dass die GIs evtl in ner Kurzschlussreaktion Bin Laden getötet haben, aber sicher niemanden der sich ergibt und dann vor Kindern erschossen wird ... was fürn Müll manche erzählen und was fürn Müll auch noch geglaubt wird, unverständlich find ich das
Kommentar ansehen
04.05.2011 13:43 Uhr von muhschie
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
ist wahrscheinlich die gleiche: die damals erzählt hat das irakische Soldaten Babies in Brutkästen töten...
Kommentar ansehen
04.05.2011 14:03 Uhr von Klecks13
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Hätte Bin Laden: sich tatsächlich ergeben, dann hätte man ihn gefangen genommen und ggf. später "bei einem Fluchtversuch" erschossen. Aber keinesfalls hätte man ihn vor Zeugen(!) hingerichtet! Damit würde man ihn nur zum Märtyrer machen.

Einen Osama, der sich sofort ergibt und evtl. sogar noch um Gnade bettelt wäre dagegen der absolute Glücksfall für die USA gewesen: Man hätte seinen Anhängern voführen können, was für eine feige Sau ihr Anführer in Wirklichkeit war. Ausgerechnet der Mann, der die gesamte islamische Welt zum Märtyrertum aufruft, winselt selbst um sein Leben - wie viele Minuten hätte es wohl gedauert, bis das Video veröffentlicht worden wäre?
Kommentar ansehen
04.05.2011 14:23 Uhr von Seridur
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
viel besser gefaellt mir: die videounterschrift dieses unsaeglichen videos unter der news: "zweifel an bin ladens tot". es ist alles hervorragend hier!
Kommentar ansehen
04.05.2011 14:28 Uhr von tutnix
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@muhschie: kann nicht sein, das damals war die tochter des kuwaitischen botschafters in washington. seltsamerweise konnte die alles mit eigenen augen sehen, obwohl sie zum zeitpunkt garnicht in kuwait war. ein schelm wer böses dabei denkt ;).
Kommentar ansehen
04.05.2011 18:34 Uhr von kirgie
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
die WAHRHEIT: ist doch das die US-Soldaten eigentlich nur in voller Kampfausrüstung nach Pakistan geflogen sind um dort bei Burger King etwas zu essen. Mitten auf dem weg hatte auf einmal einer der Helikopter einen platten Reifen und musste Notlanden. Osama und seine Freunde sind sofort aus dem Haus gelaufen um den Soldaten beim Reifenwechseln zu helfen. Nachdem der neue Reifen aufgezogen wurde führte Osama die müden Soldaten in sein Schlafzimmer und hat ihnen sein Bett angeboten damit sie am nächsten Morgen ausgeruht ihren Weg fortsetzen konnten.
Plötzlich fangen die Soldaten an auf die Frauen und Kinder zu schießen, Osama sprang heldenhaft dazwischen und fing die Kugeln mit seinem Körper ab.
Daraufhin wollten Soldaten die Frauen und Kinder entführen um sie später auf dem Stützpunkt zu vergewaltigen.
Mit letzter Kraft und seinem treuen Taschenmesser hat Osama dann bei einem der Helikopter die Reifen zerstochen und die Soldaten mussten die Frauen und Kinder zurücklassen und sind geflüchtet.

Die Geschichte wird morgen so in der Bild veröffentlicht, die Schwägerin 3ten Grades (mütterlicher seits) von der Freundin der Nachbarin der Haushälterin der Osamas hat das so fast live in Hamburg mitbekommen und sofort die Bild angerufen.

[ nachträglich editiert von kirgie ]
Kommentar ansehen
05.05.2011 15:27 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ist ja wiedermal Typisch: das hier jetzt es so dargestellt wird , das er keine Chance hätte und so weiter , was tut dies zur Sache ? , er wurde gesucht
Tod oder Lebendig , es war ein Kopfgeld ausgesetzt , und das nicht gerade wenig !

Und das hier entschieden wurde , keinerlei Aufnahmen zu zeigen , finde ich ganz in Ordnung , da würden die Kritiker und Besserwisser , genug Futter finden -> hätte man so machen können , und dies uns jenes wäre eigentlich verhinderbar gewesen usw.

Er war ein Mörder und wurde gesucht und gefunden !

Kein Mitleid und kein ja und aber .
Er wusste genau das er gesucht wird , und das jetzt sogar einem Verbrecher gewisse Rechte zugesprochen werden und Besserwisser hier ihren möchtegern doch alles Wissendes Hirngespinst einem aufdrücken wollen , ist ja eine Bodenlose frechheit sowas.

Und die Medien diesen Stoff in die Strecke ziehen wollen , ist ja wohl jedem Klar hier oder ??? *-*.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?