04.05.11 06:49 Uhr
 61
 

Radsport: Wieder ein italienischer Fahrer gedopt

Der italienische Fahrer Pasquale Muto nahm am 10. April am Giro dell´Appennino teil. Danach wurde bei ihm ein Dopingtest durchgeführt. Dieser war positiv.

Nach Angaben des Nationalen Olympischen Komitees, wurde bei ihm das Blutdopingmittel EPO nachgewiesen. Er wird jetzt wahrscheinlich mit einer zweijährigen Sperre belegt.

Für die beiden italienischen Radprofis Alessandro Ballan und Mauro Santambrogio wird die Luft auch immer dünner. Sie sollen im Jahr 2009 Wachstumshormone eingenommen und mindestens zehn Mal mit Epo gedopt haben. Das teilte die Staatsanwaltschaft von Mantua mit.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fahrer, Doping, Radsport, Pasquale Muto
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?