03.05.11 23:05 Uhr
 1.591
 

Osama bin Laden war bei seiner Tötung unbewaffnet

Entgegen einer vorherigen Behauptung hat nun Jay Carney, Sprecher des Weißen Hauses, verkündet, dass Osama bin Laden zum Zeitpunkt seiner Erschießung unbewaffnet gewesen sei.

"Widerstand zu leisten erfordert keine Feuerwaffe", meinte Carney. Als das Sonderkommando das Zimmer von bin Laden stürmte, fand man dort ihn und seine Frau auf. Die Frau ging auf die Soldaten los und wurde mit einem Schuss ins Bein in Schach gehalten.

Der Top-Terrorist war unbewaffnet, wollte sich jedoch nicht ergeben. Ob die Bilder, die als "grausig" beschrieben werden, veröffentlicht werden, bleibt abzuwarten. Osama bin Laden wurde zwei Mal von Schüssen getroffen, wobei bei einem Schuss, der knapp über dem Auge eintrat, der "Kopf explodierte".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheBearez
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Einsatz, Waffe, Militär, Tötung, Osama bin Laden
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Vertrauter von Osama bin Laden bei US-Luftschlag getötet
Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2011 23:05 Uhr von TheBearez
 
+29 | -15
 
ANZEIGEN
Egal, wie grausam die Taten dieses Mannes auch gewesen sind.

Rational gesehen wäre es die Pflicht gewesen, diesen Mann vor Gericht zu stellen.

Aber anscheinend überwogen die Rachgefühle.

Und vermutlich hatte die USA auch nur einfach Angst, dass weiteres brisante Material, da der Top-Terrorist vor dem 11. September ja mit den USA verkehrte, veröffentlicht werden würde.

Aber daran erkennt man letztlich, dass selbst die ach so vorbildlichen zivilisierten USA letztlich doch genauso primitiv sind
Kommentar ansehen
03.05.2011 23:11 Uhr von Pils28
 
+41 | -11
 
ANZEIGEN
Nicht einmal einen Tag und schon: kommt die erste Lüge an Licht. Wer bei Verstand glaubt denn ernsthaft, was da gestern von der Presse blind nachgeplappert wurde?
Und wieso beglückwunscht unsere Kanzlerin einen Bruch aller Gesetze und Werte, an die wir glauben?
Oder haben wir Völker- und Menschenrecht sowie Moral und Anstand nur um uns etwas vorzuheucheln?
Bin ich der einzige, der das für einen Skandal hält?
Kommentar ansehen
03.05.2011 23:12 Uhr von LesPaul
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
je nach dem: Jedem seine Meinung.
Wir leben, Gott seis getrommelt, in einem Land in dem jeder seine Meinung haben darf. Offiziell...

Ich persöhnlich bin skeptisch, ob das OBL war. Es wäre doch, nach den Angaben seitens der Regierung, im Sinne der USA gewesen, den Kerl vor ein Gerichts zu stellen. Als Kriegsverbrecher hätten sie ihn dann ja immernoch rösten können.
Entweder, es war nicht Bin Laden und es ist wieder nur Propaganda oder es war Bin Laden und ´Jemand´ wollte sicherstellen, dass er sich ans Protokoll hält und nicht noch was falsches vor Gericht sagt.

Mir für meinen Teil riecht das alles etwas deutlich suspekt. Aber ich bin ja nur dummer Bürger, kein vom allmächtigen gesegneter Politiker...

@Pils: nein, Du bist nicht der Einzige. Aber feiern ist nunmal soooo schön. /ironie.

[ nachträglich editiert von LesPaul ]
Kommentar ansehen
03.05.2011 23:30 Uhr von Umarex45
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Osama schon seit dem 16. Dezember 2001 tot: Eigentlich bedarf es keinerlei Kommentare..Osama:

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
03.05.2011 23:37 Uhr von usambara
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
"nicht berechenbaren Schusswechsel": aber seine vorstürmende Frau kann man per Schuss von den Beinen holen...welche gestern noch getötet wurde und die vorgestern noch auf Anfrage des Einsatzkommandos Osamas Identität verraten hat.
Kommentar ansehen
03.05.2011 23:48 Uhr von georgyy
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Ich will meinen Sefs auch dazu geben. Bewaffnet oder nicht, den Tod hat er verdient.

Ich glaube sowieso nicht das er jetzt erst getötet wurde.
Entweder schon vor knapp 10 Jahren und die Amy´s wollten einfach weiter Krieg machen und haben das geheim gehalten.
Oder er lebt nach wie vor, jedoch dachte sich Obama, wir verkünden seinen Tod, kann ja nicht schaden.

[ nachträglich editiert von georgyy ]
Kommentar ansehen
03.05.2011 23:48 Uhr von Perisecor
 
+14 | -22
 
ANZEIGEN
Die Idioten, die denken, man könne einfach mal so jemanden festnehmen, werden doch nur noch von den Leuten übertroffen, die auf SchallUndRauchBlog verlinken. Alleine die blöde Frage danach, wie er mit seinen Anhängern kommuniziert hat, erübrigt sich, wenn man sich klar macht, dass einer seiner Boten die USA letztlich zu seinem Versteck führte. Das er kein Mobiltelefon genutzt hat, nachdem sich die Möglichkeiten der NSA sogar bis an den Arsch der Welt herumgesprochen haben, ist ja extremst überraschend.

Ernsthaft, Leute, wenn ihr keine Ahnung von Polizei- und Militärtaktiken habt, haltet doch einfach die Klappe. Festnahme ist eben nicht immer einfach so machbar, gerade auch dann, wenn sich das Ziel wehrt.

@ Pils28

Völkerrechtlich ist das Ausschalten von Kombattanten, wenn sie sich nicht ergeben, einwandfrei. Rede nicht von Dingen, die du nicht verstehst.

"kommt die erste Lüge an Licht."

Wie kann eine Lüge ans Licht kommen, wenn gestern überhaupt keine offizielle Aussage dazu gemacht wurde?

Nur weil die Medien Bilder oder Aussagen verbreiten, heißt das nicht, dass das "Lügen" sind - denn dazu bedarf es der offiziellen Aussage, die als Lüge enttarnt wurde.

"Bin ich der einzige, der das für einen Skandal hält? "

Ne, du reihst dich in eine unendlich lange Schlange von Leuten ein, die keine Ahnung von Völkerrecht haben. Und noch weniger von polizeilichen oder militärischen Taktiken.

@ TheBearez

"da der Top-Terrorist vor dem 11. September ja mit den USA verkehrte"

Nö. Im Gegensatz zur restlichen Familie bin Laden hat Osama wenig mit den USA zu tun gehabt. Auch seine Kontakte bei den Mujaheddin führten über den ISI.

@ LesPaul

Man möge sich doch bitte erinnern, was passiert ist, als man die Top-Riege der RAF gefangen nahm.
Kommentar ansehen
03.05.2011 23:51 Uhr von Thunderbolt01
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
lol: kann mir richtig vorstellen, wie ein alter mann ein paar navy seals ohne waffe fertig macht. lol

die ausrede ist doch etwas lächerlich. man hat es wohlwollend hin genommen ihn zu töten. ist doch auch viel einfacher.
kein gerichtsverfahren (wer weiß, das da rausgekommen wäre), keinen aufruhr unter anhängern zu freilassung,...

habe ja fast den verdacht, dass er festgenommen wurde und die tötung nur ein cover up ist, um problemen aus den weg zu gehen.

das wissen, welches er hat, dürfte eine goldgrube für geheimdienste sein. wer verzichtet darauf freiwillig?
Kommentar ansehen
04.05.2011 00:00 Uhr von kadinsky
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
ich: glaube denen nichts, die verarschen uns doch schon lange....
Kommentar ansehen
04.05.2011 00:00 Uhr von TheBearez
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
ACHTUNG! Perisecor ist ein NSA-Agent, der versucht die Wahrheit zu verbergen und die misstrauischen Leute ins lächerliche zu ziehen! *g*
Kommentar ansehen
04.05.2011 00:00 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Pragmatisch gesehen: kam es halt kostengünstiger, ihn direkt zu erschießen, als ihn erst in Untersuchungshaft zu nehmen, anzuklagen und dann nachträglich durch eine Giftspritze hinzurichten. Kommt letztlich aufs selbe hinaus.

Wobei ich durchaus der Meinung bin, dass er sich auch gut in Guantanamo gemacht hätte. So hätte man den "Märtyrer-Tod" (zu dem das ganze in der Islamisten-Szene sicher hochgestachelt wird) durch die groe Ungewissheit ersetzen können. Andererseits benötigte Obama dringend einen Erfolg in der Öffentlichkeit, den er jetzt erstmal bekommen hat.

[ nachträglich editiert von Bleifuss88 ]
Kommentar ansehen
04.05.2011 00:13 Uhr von Migg
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht war es eine Lüge, dass er bewaffneten Widerstand geleistet hat, vielleicht ist es aber auch eine Lüge, dass er unbewaffnet war.

Man sollte der USA sicher nicht alles glauben, was gesagt wird, anderen Quellen aber auch nicht.
Kommentar ansehen
04.05.2011 00:18 Uhr von certicek
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Wer gab den Amerikanern das Recht, im souveränen Staat Pakistan Kommandounternehmen durchzuführen?

Nach ZDF- und ARD-Angaben wurde der Präsident Pakistans erst danach informiert. Offenbar waren die Seals von Afghanistan aus widerrechtlich in den Luftraum eingedrungen. Diese Ansicht wurde gestern auch von Helmut Schmidt und Scholl-Latour in der ARD vertreten. Wer glaubt den Killern, dass sie es nicht auf Gaddafi und seine Familie abgesehen hatten? Die USA nehmen sich das Recht heraus UNO-Beschlüsse zurechtzubiegen; wen auch immer und wo auch immer zu entführen, Lager einzurichten, zu foltern, in Geheimgefängnisse zu verschleppen, mit Drohnen zu töten oder eben per Kopfschuss umzubringen. Im Namen der Freiheit und der Menschenrechte.

http://hinter-der-fichte.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
04.05.2011 00:23 Uhr von LesPaul
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Peri: Naja, was genau ist passiert? Anwälte haben Waffen in den Knast geschmuggelt, die haben das Knastradio zum kommunizieren ´missbraucht´ und sie haben sich umgebracht, nach genau >wie< langer Zeit?

Ich respektiere Deine Meinung, aber ich weiss nicht, worauf Du genau raus willst?


@certicek: Ami Aversion dahin gestellt, seit wann klopfen die an, wenn sie kommen?
Die machens doch immer so.
Und vergiss nicht, die Amis sind der Ansicht, dass er Hilfe vom Staat Pakistan bekam, daher kann ich diesen Teil an der ganzen Story noch irgendwie nachvollziehen.

[ nachträglich editiert von LesPaul ]
Kommentar ansehen
04.05.2011 00:27 Uhr von certicek
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@LesPaul: "Warum brüskierten die USA ihren Partner Pakistan, griffen im Alleingang auf Osama Bin Laden zu? Man habe Geheimnisverrat befürchtet, sagt CIA-Chef Leon Panetta. Bis zum Schluss habe außerdem Unsicherheit bestanden, den Terrorchef in dem verorteten Ziel anzutreffen. "

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
04.05.2011 00:32 Uhr von Kill3r.Fr0g
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
wer´s glaubt ich denke immernoch die amerikaner haben den schon seit ende 2001 in diesem haus versteckt und den richtigen zeitpunkt abgewartet um ihn loszuwerden...
Kommentar ansehen
04.05.2011 00:33 Uhr von LesPaul
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@certi: Ja, sag ich ja. Komische Aktion, so oder so, aber die Erklärung ist schlüssig.
Asozial im reinsten Sinne, aber schlüssig.
Kommentar ansehen
04.05.2011 00:45 Uhr von Keulerkiller
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Lee Harvey Oswald: Bei Lee Harvey Oswald wars so und bei Osama isses net anders!

Keine Zeugen (und vielleicht Täter), keine Aussage, Fall erledigt!
Kommentar ansehen
04.05.2011 01:28 Uhr von Perisecor
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@LesPaul: Habe ich einen Gefangenen, habe ich auch immer Leute, die diesen in Freiheit sehen wollen. Das mag bei einer normale Familie noch in Ordnung sein, aber wenn es sich hierbei um fanatische Terroristen handelt, ist es schlicht besser, wenn ich keine Gefangenen habe, die freigepresst werden können. Und die Angehörigen der RAF hatten wenigstens noch die Absicht, die Aktionen zu überleben.

@TheBearez

Ich habe nie direkt für die NSA gearbeitet. Im Gegensatz zum Rest hier verfüge ich aber offenbar schon über gewisses Insiderwissen :)
Kommentar ansehen
04.05.2011 07:30 Uhr von xlibellexx
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ja und ? seine Opfer waren auch zu 99,9% unbewaffnet !

tsss tssss ?.......jetzt wird nicht nur durch diesen Kerl Sommerlöcher gestopft , das wird solange gehen das uns schlecht werden wird !

New´s die noch kommen werden :)

......seine Töchter ,den unehelichen Sohn einer Russin , sein Leben als Normalo , seine Jugend , seine Freundinnen , sein Zeugnis , seine erste Liebe (0) seine Hobby´s , Haustier , bestimmt hat der auch noch eine Künstlerische Ader , Bilder aus Blut von Opfern , Vater und Sohn geschichten .
Lieblingsspeise Kuskus auf Lamm und Curry Soße :)

Es Lohnt sich nichtmal über diesen Typen zu Diskutieren , der war ein Mörder und fertig . Was gibt es da noch zu Wissen wollen , was der für ein Mensch war ,........

..... also da ist mein Hamster mir wichtiger . Wobei ich mich fragen muss , trotz meines Bitten an meine Tochter nicht ein Tier zu holen , weil ich einfach die Nötige Zeit nicht habe , muss ich mich doch eher wohl fragen , das meine Göre mich ganz schön im Griff hat :) also sowas ist für mich wichtiger als so ein Mörder das keine halt gemacht hat vor Kindern und unschuldigen Menschen .

Daher hält sich mein Mitleid in Grenzen . Nein hab gelogen , bin richtig erfreut das der getötet wurde .
Kommentar ansehen
04.05.2011 08:43 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe hier auch berechtigte Zweifel an der Nachricht von OBL - Tötung. Selbst dem Attentat am 9.11. gibt es eine CD in der behauptet wird dass sas Attentat von dden USA selbst iniziiert wurde. Ich werde mal Nachforchungen anstellen um die Quelle ausfindig zu machen, damit ich diesen Bericht veröffentlichen kann.

Auch da kann man durchaus Zweifel hegen, ob diesess Attentat auf die Kappe von OBL geht.

Auch der 2. Weltkrieg wurde durch eine Lüge angezettelt.
Kommentar ansehen
04.05.2011 09:45 Uhr von supermeier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tote kann man nicht befreien: somit sind Geiselnahmen von größeren Personengruppen nicht mehr sinnvoll.
Kommentar ansehen
04.05.2011 13:12 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Vertrauter von Osama bin Laden bei US-Luftschlag getötet
Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?