03.05.11 17:20 Uhr
 249
 

Berlin: Polizei sucht Zeugen eines Überfalls in U-Bahnhof

Erneut gab es in Berlin Wedding einen Übergriff auf einen U-Bahnhof. Die Polizei hat jetzt ein Video veröffentlicht. In dem Video ist zu sehen, wie der Geschädigte von jemandem der nicht im Bild erscheint geschubst wird und dabei stürzt.

Im weiteren Verlauf prügeln mehrere Komplizen auf den am Boden liegenden ein, der sich dabei Prellungen an Kopf und Händen, Schnittverletzungen an der linken Hand und eine blutende Verletzung an der rechten Hand zuzog.

Die Täter entkamen unerkannt und die Polizei erhofft sich mit der Veröffentlichung weiterer Hinweise eine Aufklärung der Straftat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meks3478
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Überfall, Bahnhof, Zeuge
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2011 17:20 Uhr von meks3478
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So oft wie das in letzter Zeit passiert sollte man sich genau überlegen mit welchem Verkehrsmittel man seine Wege zurücklegen möchte. Die Polizei und Justiz erscheint machtlos. Ebenso die BVG die nicht in der Lage ist ihre Fahrgäste zu schützen.
Kommentar ansehen
03.05.2011 18:03 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin der Meinung, das der man von der Security war.
Auch der zweite der von vorne kommt ist laut Kleidung ein Security man.
Wenn das so ist, warumm sind die so sehlenruhig da hin gegangen, der zweite der von vorne kommt hat ganz ruhig da gestanden und nix gemacht, erst als die Typen weg waren ging er näher ran.
Die werden sich nicht melden, denn dann hagelt es garantiert eine Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung
Kommentar ansehen
27.10.2016 20:50 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meks: das ist aber nichts wirklich neues, ich hab mal ´ne Zeit lang in der Berliner U-Bahn gearbeitet und war ziemlich froh darüber dass wir immer zu mehreren waren

gerade wenn es später um Räumung des Bahnhofes zur Betriebspasue ging waren nicht selten die Schließer froh wenn noch ein paar Arbeiter in ihren Warnwesten mit aufgetreten sind

ist aber auch schon ein paar Jahre her ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?