03.05.11 15:50 Uhr
 162
 

Stadt Essen verdiente 2010 mit Knöllchen 5,2 Millionen Euro

Die Stadt Essen kassierte mit Knöllchen für Verkehrsverstöße im abgelaufenen Jahr 2010 insgesamt 5,2 Millionen Euro. Im selben Jahr wurden rund 9.000 Autos abgeschleppt.

Das sind 1.000 Fahrzeuge weniger als im Vorjahr 2009. 24.000 Bußgelder wurden durch Geschwindigkeitsübertretungen ausgesprochen. Rund 245.000 Knöllchen gab es für Verstöße im ruhenden Verkehr.

Die Essener Verkehrsaufseher gaben an, dass viele Autofahrer das Risiko eingehen, auf der Suche nach einem geeigneten Parkplatz oder bei einer Parkzeitüberschreitung eine Geldstrafe zu zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stadt, Essen, Verkehr, Knöllchen, Verdienst
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Helmut Kohls Sohn verlangt Staatsakt am Brandenburger Tom: Speyer sei "unwürdig"
Oggersheim: Helmut Kohls Sarg wurde leer aus Haus gebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?