03.05.11 15:04 Uhr
 209
 

Köln: Frau wurde von Hund ins Bein gebissen

Eine Frau wurde am Montagabend von einem Hund, der ausgerastet ist, in die Wade gebissen. Weder die herbeigerufenen Polizeibeamten, noch Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten das Tier bändigen.

Der Hund wurde nach sehr langer Zeit schließlich von der Polizei in einem naheliegenden Feld erschossen.

Die Eigentümer hatten den Mischling erst seit einigen Monaten in Besitz. Der Hund sei, so die Vermutung der Polizei, bei dem Vorbesitzer vielleicht nicht gut behandelt worden und deshalb nicht ruhig zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Köln, Hund, Bein
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2011 15:06 Uhr von Saftkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Welt ist wirklich grausam geworden. Da beisst doch tatsächlich ein Hund eine Frau, ts ts ts.....
Kommentar ansehen
03.05.2011 15:13 Uhr von Can-Romeo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wurde zu Ostern auch ins Bein gebissen!! Von einer kleinen Katze. Die Kleine ist kitzelig am Bauch, wenn einer sie dort ärgert, dann beisst sie einem ruck zuck ins Bein! Das zwickt ganz schön... ;-)
Kommentar ansehen
03.05.2011 15:50 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Polizei gerufen? Mutig Wenn´s dumm kommt schicken die ihre größten Schwachmaten vorbei und am Ende muss jemand einen Haufen Blutlachen wegwischen:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
03.05.2011 15:53 Uhr von happycarry2
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Genau das: ist der Grund warum ich als Erstbesitzer keinen Hund aus dem Tierheim holen würde, so leid mir diese Hunde auch tun. Man weis nie was für eine Vorgeschichte der Hund hat. Jeder Besitzer denkt von Seinem Hund das der "sowas nieee machen würde". Fakt ist aber das man das Verhalten jedes Tieres nur schwer einschätzen kann. Meine Hündin ist erst vier Monate alt und ich würde auch schwören das Sie keinem Kind etwas zu leide tun würde, schließlich hat Sie ständig Kleinkinder um sich rum. Aber wer weis, eines Tages wird es Ihr dann dochmal zu viel und ein knabbern kann schnell zu einem Biss werden. Bevor ein Hund nicht auf die wichtigsten Befehle hört gehört er draussen an die Leine, es sei denn es ist tatsächlich niemand weit und breit zu sehn.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?