03.05.11 14:28 Uhr
 224
 

Seligsprechung von Johannes Paul II. kostete Rom 4,6 Millionen Euro

Die Stadt Rom verlangt nun von der italienischen Regierung eine Übernahme der Kosten der Seligsprechung von Johannes Paul II. Insgesamt belaufen sich die Forderungen auf 4,6 Millionen Euro.

Das gab jetzt der römische Bürgermeister Gianni Alemanno bekannt. Bei der dreitägigen Seligsprechungsfeier waren 2.500 Polizisten im Einsatz und rund 6.000 Freiwillige. 2.329 Menschen mussten in ärztliche Behandlung.

Die römischen Gemeindekassen seien hoch verschuldet und es bedarf der finanziellen Unterstützung durch die Regierung Italiens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kosten, Rom, Papst Johannes Paul II., Seligsprechung
Quelle: www.krone.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2011 14:32 Uhr von swanson
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Kirchensteuer: Und wer bei uns heute immer noch Kirchensteuer für den pädophilen, verlogenen Verein bezahlt ist selber schuld.

Es kann jeder an Gott glauben auch ohne Geld dafür bezahlen zu müssen.
Der Vatikan schwimmt im Geld, dank uralter Gesezte bezahlen wir Steuerzahler hier die kirchlichen Einrichtungen.

Da läuft doch was falsch.

[ nachträglich editiert von swanson ]
Kommentar ansehen
03.05.2011 14:36 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Das Zeug muss gut sein was die da nehmen, wenn man sich mal die Begruendung fuer die Seligsprechung durchliest...naja, lass ich ma so stehen...

@Swanson,
man kann das natuerlich auch alles pauschalisieren und schon weiss man, warum man das eine tut und das andere nicht...aber binaeres Denken sollten wir besser den Rechnern ueberlassen...
Kommentar ansehen
07.05.2011 11:35 Uhr von DEMOSH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheinheilig: kein geld für geschändete kinder.
aber für seligsprechungen.
auf diese kosten kommen noch die kosten der politiker, die angereist sind,die solche götzen anbeten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?