03.05.11 12:45 Uhr
 308
 

Attentäter Mehmet Ali Agca will Blumen am Grab von Johannes Paul II. niederlegen

Mehmet Ali Agca verübte am 13. Mai 1981 ein Attentat auf dem damaligen Papst Johannes Paul II. Am 13. Mai 2011 - exakt dreißig Jahre nach dem Attentat - will Agca die Grabstätte von Johannes Paul II. aufsuchen und Blumen niederlegen. Der Vatikan hat bereits im Vorfeld diesem Vorhaben zugestimmt.

Agca wurde erst im Januar 2010 aus dem Gefängnis entlassen, nachdem er fast dreißig Jahre in türkischen und italienischen Haftanstalten inhaftiert war. Jetzt will er nach Fatima (Portugal) und in den Petersdom (Vatikan) reisen. Die benötigten Visa habe er bereits in Ankara beantragt.

Erstes Reiseziel soll die Wallfahrtsstätte Fatima sein. Johannes Paul II. war überzeugt, dass die Jungfrau von Fatima ihm das Leben gerettet habe, als Agca das Attentat verübte. Im Anschluss will Agca zur Grabstätte von Johannes Paul II. reisen und dem Geistlichen Blumen aufs Grab legen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Attentäter, Grab, Johannes Paul II., Ali Agca
Quelle: www.google.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2011 14:08 Uhr von africa
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
find ich gut..
Kommentar ansehen
03.05.2011 16:13 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Öfter mal was Neues: Hoffentlich hat er auf seinem spirituellen Selbstfindungstrip ein wenig mehr Erfolg als mit seinen wirren Verschwörungstheorien.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?