03.05.11 12:39 Uhr
 453
 

Kalte Winter schützen nicht vor einer Mückenplage

Jedes Frühjahr stellt sich die erneute Frage, wie es im kommenden Sommer mit den Stechmücken aussehen wird. Viele Menschen hoffen nach einem kalten Winter, dass eine Plage dieser Blutsauger ausbleibt. Doch die Kälte des Winters hat keinen Einfluss auf Stechmücken.

Norbert Becker, wissenschaftlicher Vorsitzender der "Kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage am Rhein" sagte: "Der kalte Winter macht den Mücken nichts aus. Stechmücken gibt es ja sogar in Sibirien mit seinen Eiswintern."

Die 47 unterschiedlichen Stechmücken in Deutschland überwintern in Eier oder im Larven-Stadium. Wird es zu kalt, schrauben die kommenden Plagegeister ihre Lebensfunktionen zurück. Im Körper bilden sich Substanzen, die wie Frostschutzmittel wirken. Die Anzahl der Mücken entscheidet sich erst nach dem Winter.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Winter, Kälte, Frostschutz, Stechmücke
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2011 15:40 Uhr von Marky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ohhh: wie ich diese Viecher hasse!

Ich wäre auch echt NICHT traurig, wenn diese biester mal aussterben würden.
Kommentar ansehen
03.05.2011 19:48 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mich wollen die nicht... Hab im Sommer vllt. drei Stiche^^

Aber mit den Zecken ist es ja auch so.
Erst wird berichtet, harter Winter - Zecken tot!
Dann hieß es in Frühjahr, Zecken durch Schneedecke geschützt!

!?!?!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?