03.05.11 12:15 Uhr
 266
 

Frankreich: Tiefgefrorenes Baby in Kühlschrank gefunden

Im französischen Ort Limoux mussten Beamte einen grauenhaften Fund machen. In einem Appartement wurde die tiefgefrorene Leiche eines Neugeborenen gefunden.

Die Mutter des Babys wurde festgenommen. Nun muss festgestellt werden, ob das Kind bereits tot zur Welt kam.

Alarmiert hatte der Ex-Mann der Frau die Polizei, der das tote Baby entdeckt hatte. Das Paar hat zusammen zwei Kinder, die der Mann an dem Tag besuchen wollte.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Baby, Leiche, Fund, Kühlschrank
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
Ellwangen: Gaffer, der Sterbenden filmte, bekommt eine Geldstrafe
Oldenburg: Krankenpfleger Niels H. wird wegen 97 weiterer Morde angeklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2011 12:28 Uhr von sesh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
*schauder*: Kann es sein, dass mehr Mütter als Väter kleine Kinder umbringen? :(
Kommentar ansehen
30.06.2011 18:03 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tiefgefroren: im Kühlschrank bei etwas + 8°C.

Respekt!


Hört sich genauso an, wie der Artikel heute morgen in der Zeitung, wo von dem Quantensprung eines Hürdenläufers berichtet wird.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?