03.05.11 12:04 Uhr
 1.524
 

Vodafone von Schimmelpilz befallen - 250 Mitarbeiter umgezogen

Mehrere Vodafone-Büros in Düsseldorf sind massiv von Schimmelpilz befallen, wie Vodafone-Sprecher Bernd Hoffmann gestern bestätigte.

250 Vodafone-Mitarbeiter mussten so schnell wie möglich in das Rheinoffice an der Emanuel-Leutze-Straße ziehen. "Das ist mit insgesamt 3.500 Quadratmeter Fläche der größte Vermietungserfolg für den Seestern seit einem Jahr", wie Vodafone-Berater Guido Nabben von Anteon verlauten ließ.

Nachdem Vodafone Anfang des Jahres erste Beschwerden über den Schimmelpilz sowie gesundheitliches Klagen der Mitarbeiter mitbekam, war dieser Schritt dringend notwendig. Das Rheinoffice soll aber nur vorübergehend genutzt werden, bis 2012 der Vodafone-Campus fertig gebaut ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Vodafone, Schimmelpilz, Rheinoffice
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2011 18:27 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Grossflächig räume so verseucht sind !

Abriss und fertig

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?